Herzlich Willkommen
am Fachbereich Sozialwesen // FB 06

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Bewerbungsablauf!

Bewerbung Bachelor

B __ Bachelor

  • Kindheitspädagogik
  • Kulturpädagogik
  • Soziale Arbeit (außer Dual u. Teilzeit)
     

1. Hier Checkliste B downloaden und ausdrucken!
2. Bei "hochschulstart.de" registrieren!
3. Beim Online-Portal der Hochschule Niederhein zuerst registrieren und dann die Bewerbung durchführen.
4. Bei "hochschulstart.de" alles weitere kontrollieren.

Bewerbung Master (und Bachelor dual/teilzeit)

M __ Master und Bachelor Dual / Teilzeit

  • Kulturpädagogik & Kulturmanagement
  • Psychosoziale Beratung und Mediation
  • Sozialmanagement
  • Soziale Arbeit (Dual oder Teilzeit)
     

1. Hier Checkliste M downloaden und ausdrucken
2. Direkt beim Online-Portal der Hochschule Niederhein registrieren und bewerben.
 

Mehr Infos!

Studierendenservice der Hochschule Niederrhei

Alle offiziellen, zentralen Informationen der Hochschule Niederrhein rund um Bewerbung, Einschreibung und Studium finden Sie auf den Seiten des Studierendenservice der Hochschule Niederrhein.

Infos zu den Studiengängen

Alle spezifischen Infos zu unseren Studiengängen finden Sie hier auf den Seiten des Fachbereiches Sozialwesen.

Fr, 28. Juni: Förderverein & Fachbereich

Förderverein

Fachtagung
Umgang mit Chronizität und Arbeitslosigkeit – Was leistet Soziale Arbeit in Mönchengladbach?
Freitag, 28. Juni 2019, ab 09:00 Uhr

Fachbereich Sozialwesen
Richard-Wagner-Str. 101
Raum SE 01

Der Förderverein Sozialwesen und der Fachbereich Sozialwesen laden herzlich ein. Vorträge und Workshops mit Vertretern u.a. von:

  • Arbeitslosenzentrum e.V.
  • Diakonisches Werk e.V.
  • Intres gGmbH
  • RehaVerein e.V.
  • Fachbereich Sozialwesen


Download
► Flyer

Mo, 01. Juli: Praxis & Professionalität

Kösel

Prof. Dr. Stephan Kösel
(Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW)

Die Methode „Re-Frame“ – der interaktive Reflexionsrahmen in der Sozialen Arbeit

Montag, 01.07.2019
14:00 - 16:00 Uhr
Raum S E01
Eintritt frei

Prof. Dr. Kösel arbeitet und forscht zu Fragen der Praxisphasen und Professionalisierungsprozessen, zur Didaktik und zu Methoden des Praxislernens und zu Kooperationen zwischen Hochschulen und Praxis.

Mi, 03. Juli: Abschied & weiße Löwen

Löwen

Jason Turner
(Global White Lion Protection Trust)

Social and cultural importance of the White Lion in South Africa
Tiergestützte Aktivitäten. Weisse Löwen und ihre soziale und kulturelle Bedeutung in Südafrika (in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung)

Mittwoch, 03.07.2019
17:00 - 18:00 Uhr
Raum V1 E02
Eintritt frei

Im Jahr 2016 nahm Prof. Dr. Gina Kästele in Südafrika an einem "White Lion Leadership Training" teil und und etablierte im Anschluss daran am Fachbereich Sozialwesen das Projekt "Tiergestützte Therapie und Pädagogik".

Jason Turner ist der Direktor der Schutzstation in Timbavati - dem "Ort, an dem die weißen Löwen auf die Erde herunterkamen". Sein Vortrag findet im Rahmen der Verabschiedung von Prof. Dr. Kästele statt.

Mo, 17. Juni: Politik & Kunst

Forum 06

Politik und Kunst. Das Festivalprogramm
der Ruhrtriennale 2019.

Stefanie Carp (Intendantin der Ruhrtriennale)
im Gespräch mit Prof. Dr. Waltraud Meints-Stender

Montag, 17. Juni 2019, 10:15-11:45 Uhr
Fachbereich Sozialwesen
Hörsaal V 2

Stefanie Carp ist promovierte Literaturwissenschaftlerin, Dramaturgin und Intendantin. Sie arbeitete am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Theater in Basel, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, später am Züricher Schauspielhaus und und an der Berliner Volksbühne als Chefdramaturgin. Im Jahr 2005 und von 2008 bis 2013 leitete sie das Schauspielprogramm der Wiener Festwochen.

2016 wird Stefanie Carp zur Intendantin der Ruhrtriennale "Zwischenzeit 2018-2019-2020" berufen.

 

Di, 18. Juni: Film & Gespräch

Utopie

Mönchen­gladbach:
DIE KINDER DER UTOPIE – Film & Gespräch

18.06.2019 / 19:00 Uhr
Audimax oder Gebäude Z

Zum Film mit anschließender Gesprächsrunde laden ein
_ EUTB der Kleeblätter21 e.V.
_ Hochschule Niederrhein
_ GEW Mönchengladbach
_ Gemeinsam leben und lernen Mönchengladbach e.V.

Moderieren wird Frau Dr. Barbara Giel.

Anmeldung / Registrierung / Infos:
www.diekinderderutopie.de/moenchengladbach

Kontakt:
Rolf Tietenberg, EUTB Kleeblätter 21 e.V.
r.tietenberg@kleeblaetter21.de / 0173 5256564

Play together - come together

"Play together - come together" / Student's Academy of Psychomotricity in Zürich (Schweiz) 2019 / Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen, Bachelor Kindheitspädagogik

"Play together - come together", unter diesem Motto haben fünf Studierende der Kindheitspädagogik zum ersten Mal an der Student's Academy of Psychomotricity in Zürich (Schweiz) teilgenommen.

Im Rahmen vielfältiger Workshops wurde ein umfassendes Bild davon vermittelt, wie die psychomotorische Praxis in der Schweiz aussieht. Gemeinsam wurden Spiele ausprobiert, neue Spielideen entwickelt, verschiedene Ansätze diskutiert und die eigene psychomotorische Arbeit reflektiert. Zahlreiche Workshops thematisierten nicht nur die psychomotorische Arbeit mit Kindern, sondern auch mit Senioren oder auch Studierenden.

Die fünf angehenden Kindheitspädagoginnen unserer Hochschule haben einen eigenen Workshop angeboten, um den teilnehmenden Studierenden einen kleinen Einblick in ihre psychomotorische Arbeit zu gewähren. In einer Diskussionsrunde stellte sich heraus, dass die Studierenden aus anderen Nationen als anerkannte Therapeuten zumeist interventiv arbeiten, während unsere Arbeit präventiv wirkt.

Uns allen wird diese Reise sicher lange in Erinnerung bleiben und unsere eigene pädagogische und professionelle Haltung nachhaltig beeinflussen.

Link
► Infos zum Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik

Zertifikat Psychomotoriker/Psychomotorikerin (dakp)

Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen, Bachelor Kindheitspädagogik

36 Studierende des Bachelorstudienganges Kindheitspädagogik haben in den vergangenen 1,5 Jahren an der studienbegleitenden Zertifizierungsreihe Berufsqualifikation Psychomotorikdakp teilgenommen und diese erfolgreich abgeschlossen.

In einer Kooperation zwischen der Deutschen Akademie – Aktionskreis Psychomotorik (dakp) und den Lehrenden des Studienganges werden bewegungsinteressierte Studierende für die psychomotorische Entwicklungs-, Bildungs- und Gesundheitsförderung in verschiedenen Arbeitsfeldern qualifiziert. Orientiert an einer psychomotorischen Haltung, bei welcher die Eigentätigkeit des Individuums im Vordergrund steht, verknüpft die Qualifizierung fachtheoretisches Lernen mit vielfältiger praxisorientierter Selbsterfahrung sowie dem direkten Transfer des Gelernten in den beruflichen Alltag. Zeitgleich gewährt das Konzept im Sinne des Service Learning - „Lernen durch Engagement“ - regionalen Praxispartnern eine Dienstleistung („Service“), die einem echten gesellschaftlichen Bedarf entspricht und bei der Know-how aus dem Studium („Learning“) in die gemeinnützige Arbeit einfließt.

Link
► Infos zum Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik

Der Tod des Marat Kunst – Politik – Propaganda. Gastvortrag von Prof. Volker Lehnert / Forum Politik Kultur Bildung / Fachbereich Sozialwesen / Soziale Arbeit / Kindheitspädagogik / Kulturpädagogik

Der Tod des Marat
Kunst – Politik – Propaganda

Gastvortrag von Prof. Volker Lehnert
(Staatliche Akademie der
Bildenden Künste Stuttgart)

Mittwoch, 15. Mai 2019
10.15 – 11.45 Uhr
Hochschule Niederrhein
Fachbereich Sozialwesen
Gebäude S, Raum S 301

Eintritt frei

15. Kindheitspädagogischer Nachmittag: Aggressives Verhalten im Kindesalter

15. Kindheitspädagogischer Nachmittag
Aggressives Verhalten
im Kindesalter

Mittwoch, 15.05.2019
14.00 – 18.00 Uhr
Hochschule Niederrhein
Fachbereich Sozialwesen
Richard-Wagner-Str. 101
Raum S 301

Download
► Flyer
► Plakat

Gastvortrag: Ethik im Computerspiel // Soziale Arbeit, Kulturpädagogik, Kindheitspädagogik

Gastvortrag

Das ist ja gar nicht echt ...
Ethik im Computerspiel

Dr. Christian Klager
Philosophisches Institut
der Universität Rostock

Montag, 15.04.2019
18:15 - 19:45 Uhr
Raum S 301

Eintritt frei
Alle StudentInnen, DozentInnen, GasthörerInnen und alle anderen interessierten Menschen sind herzlich eingeladen.

Petition
Fachbereich unterstützt Online-Petition

Der Fachbereich Sozialwesen unterstützt - ebenso wie der Fachbereichstag Soziale Arbeit (FBTS) - eine Online-Petition, die den gesetzlichen Ausschluss von Fachhochschulen von der Einrichtung von Psychotherapie-Studiengängen verhindern möchte.

Der Gesetzesentwurf zum Psychotherapeutengesetz fällt in seiner Begründung zurück in ein hochschulisches Zwei-Klassen-Denken, dass durch die Bachelor- und Masterstrukturen längst der Vergangenheit angehört.

Link
► Online-Petition

Zwischentöne 41
Live Fast Die Young?

Die Ausgabe 41 des Generationen-Magazins ZWISCHENTÖNE ist online. Im wissenschaftlichen Beitrag befassen sich Hermann Strasser und Martina Geisler mit der "Zeitkultur von den Anfängen bis zur Gegenwart".

Download
Ausgabe 41 in mittlerer Qualität

Link
Ausgabe 41 online lesen auf ISSUU

FAUST SoSe 2019
Und Gott sprach: Es werde Licht!

FAUST-Gasthörerprogramm SoSe 2019

Zu den Highlights des Programmes zählen im Sommersemester 2019 gleichermaßen die naturwissenschaftlichen Vorträge zu Licht und Zeit, wie die philosophischen Seminare zum Thema Liebe und zu Friedrich Nietzsche. Literarische Lesungen und ein Trommel-Workshop runden das Programm ab.

Anmeldung:
06. bis 22. März 2019.

Download
Faust-Programm Sommersemester 2019

Links
FAUST-Programm online lesen auf ISSUU
Alle Infos zu FAUST-Gasthörerprogramm

Marte Meo Practicioner-Ausbildung 2018/19

Herzlichen Glückwunsch! Neun Studentinnen des Bachelorstudienganges Kindheitspädagogik schlossen zum Jahreswechsel 2018/19 ihre Zusatzausbildung "Marte Meo Practicioner" ab. Marte Meo ist ein international anerkanntes Verfahren der Videointeraktionsanalyse nach Maria Aarts. Es wird in vielen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit und Kindheitspädagogik erfolgreich eingesetzt. Marte Meo wird von Trägern und Institutionen als Zusatzqualifikation anerkannt und wertgeschätzt

Zeit für Zeit ...
Zeit für Zeit

Interdisziplinäre Ansätze
zum Umgang mit der Zeit

Nächster Vortrag
Do, 17.01.2019 / 14.15 - 15.45 Uhr / Raum S 304

Zeitloses in wandelnden Zeiten am Beispiel Leibnizscher Überlegungen zur Wiedervereinigung der Konfessionen
Prof. em. Dr. Wilhelm Klüsche
Ehem. Inhaber der Professur für klinische Psychologie am Fachbereich Sozial­wesen der Hochschule Niederrhein

Sucht man trotz wandelnder Umstände nach Unveränderlichem in der menschliche Existenz, so tangiert man schnell das Feld des Religiösen, denn dort wird man konfrontiert u.a. mit  Wahrheit und deren Deutungsmacht, mit Toleranz unterschiedlicher Ansichten, mit Wegen zur Verständigung, mit Ausdrucksformen transzendentaler Bedürfnisse. An den Ansätzen Leibniz zur Verständigung zwischen den Konfessionen lassen sich solche zeitlosen Urfragen herausarbeiten.

► Alle Infos hier

Sie hat die Wahl
Ausnahmslos! Sie hat die Wahl

100 Jahre Frauenwahlrecht
Am 19.01.1919 durften Frauen in Deutschland erstmals wählen. Wie sieht es 100 Jahre später mit dem „Frausein“ in unserer Gesellschaft aus? Wie weit sind wir mit der Gleichberechtigung wirklich gekommen?
In einer interaktiven Ausstellung spannen Studierende das Masterstudienganges Kulturpädagogik & Kulturmanagement einen Bogen über 100 Jahre Zeitgeschichte und beleuchten verschiedene Lebensbereiche, in denen es bedeutsam ist, die Wahl zu haben. Die Ausstellung umfasst 17 Stationen – darunter Video-Installationen, Foto- und Klangarbeiten.
Die Studierenden verfolgen einerseits die historische Entwicklung von weiblichen Vorbildern, Rollenstereotypen und der weiblichen Selbstbestimmung. Andererseits werden Tabuthemen aufgegriffen, die auch heute noch in der Öffentlichkeit mit Scham besetzt sind – Menstruation, Abtreibung, Sexualität und Körper.A

Montag, 14. Januar 2019, 14.00 – 20.00 Uhr
BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit
Bismarckstraße 97-99, Mönchengladbach
Eintritt ist frei.

Erzählcafe

"Lebensorte: Gelebte Erinnerungen –
geteilte Geschichte(n)". Erinnern, erzählen,
Menschen und ihren Lebensorten begegnen

Ein Erzählcafé mit Studierenden und BürgerInnen der Stadt Mönchengladbach

Dienstag, 08.01.2019
15:30 Uhr / Einlass 15:00 Uhr

Raum S 301

Elternhaus, Zuhause, Schule, Arbeitsplatz, Theater, Bibliothek, Kirche, Marktplatz, Natur – es gibt viele Orte in unserem Leben, die bedeutsam für uns waren und es bis heute noch sind. Studierende des Masterstudiengangs Kulturpädagogik und Kulturmanagement fragten sechs Menschen aus Mönchengladbach und Rheydt nach bedeutsamen Orten aus ihrem Leben und machten sich gleichzeitig auf die Suche nach den Geschichten der Orte. Bei Kaffee und Gebäck laden wir Sie herzlich ein, mit uns zu erinnern, zu erzählen und Menschen und ihren Lebensorten zu begegnen.

Eine Kooperation mit "Das Mönchengladbach Erzählcafé e.V."

Medien&Bildung
Medien & Bildung - Veranstaltungsreihe

Anmeldung per Mail
an Rebecca.Kamps@stud.hn.de

Mo, 12. Nov. / 13.15 - 14.45 Uhr / S E02
Vortrag: Kulturelle Gegenöffentlichkeit
im Freien Radio als Politische Medienbildung

Mo, 3. Dez. / 17:00 – 20:00 / S E03
Workshop: Kreative Medienarbeit mit
dem Mikrocomputer Raspberry Pi

Di, 11. Dez. / 17:00 - 19:00 Uhr / S 104
Kryptoparty: Verschlüsseln und verschleiern
mit digitalen Medien

Download
► Plakat

Unsere hashtags #

# Hochschule Niederrhein # Fachbereich Sozialwesen # Soziale Arbeit # Sozialarbeit # Sozialpädagogik # Sozialmanagement # Pädagogik # Kultur # Kulturpädagogik # Kulturmanagement # Kindheit # Kindheitspädagogik # Bildung # Lernen # Lehre # Forschung # Studieren # Studium # Studiengang # Studiengänge # Student # Studentin # Studierende # Bachelor # Master # Dual # Weiterbildung # Menschenrechte # Inklusion # Toleranz # Respekt # Verantwortung # Selbstbestimmung # Kompetenz # Qualität # Professionalität # Individualität # Miteinander # Erfolg # Wissenschaft # Theorie & Praxis # Wertschätzung # Vielfalt # gesellschaftliche Teilhabe # Mönchengladbach # NRW # Deutschland # Europa # Welt # Facebook # Instagram # Twitter