Scavenger Hunt
eine außergewöhnliche Schnitzeljagd in Viersen

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Scavenger Hunt – eine außergewöhnliche Schnitzeljagd

Seid dabei! Bei Viersens erster Scavenger Hunt könnt ihr euch vom 28. August – 11. September 20021 ganz besonderen Herausforderungen stellen und dabei eure Heimat noch besser kennen lernen. Ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd, müsst ihr überall im Stadtgebiet von Viersen Aufgaben unterschiedlichster Art lösen: Ihr müsst Fotos und Videos machen, Rätsel lösen, neue Orte entdecken und gute Taten vollbringen.

Was muss ich tun?

Ihr wollt dabei sein und eine spannende Schnitzeljagd erleben, die attraktive Preise bietet? Ladet einfach die App „Scavenger Hunt DE“ herunter und wählt die Viersener Hunt aus. Jetzt könnt ihr euch mit eurem Team (2 bis 5 Personen) anmelden. Entweder registriert ihr ein neues Team oder tretet einem bestehenden Team eurer FreundInnen bei. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Die Scavenger Hunt App gibt es für iOS und Android Geräte.  

Was gibt es zu gewinnen?

Natürlich gibt es tolle Preise für die Teams mit den meisten Punkten zu gewinnen. Die ersten 3 Teams dürfen sich über Preise im Wert von über 1.150€ freuen. Diese werden bei einer anschließenden Siegerehrung in Form von Stadtgutscheinen überreichen. Die Gutscheine könnt ihr bei vielen Geschäften in Viersen einlösen.

1. Platz: Stadtgutschein im Wert von 600€
2. Platz: Stadtgutschein im Wert von 350€
3. Platz: Stadtgutschein im Wert von 120€

Zudem werden unter den übrigens Teams 16 x Stadtgutscheine im Wert von jeweils 24 Euro verlost. Darüber hinaus können die Teams weitere attraktive Preise erwarten.

Was erwartet euch bei der Scavenger Hunt

Das wird erst am 28. August verraten, wenn wir die Liste mit den Aufgaben veröffentlichen! Was wir euch aber jetzt schon versprechen können: Es gibt einen wirklich vielfältigen Mix. Manche Aufgaben könnt ihr nebenbei erledigen, für andere müsst ihr euch ganz schön ins Zeug legen. Natürlich spiegelt sich das auch in den Punkten wider. Für alle Aufgaben gilt: Kreativität wird mit Bonuspunkten belohnt. Wenn wir sehen, dass ihr euch ins Zeug legt, winken Bonuspunkte ohne Ende!

Aufgaben können sein: Rätseln, Basteln, Verkleiden, Suchen, Schauspielern, Knobeln, Dichten, Musik, Sport, Spannung, Organisation und Teamarbeit. Bei diesem Vielfältigen Mix ist garantiert für jede/n etwas dabei

Alle Infos im Überblick

Zeitraum: 14 Tage vom 28. August – 11. September
Etwa 150 Aufgaben können (nicht müssen!) gelöst werden.

Teilnehmer: 2-5 Personen in einer Gruppe

Anmeldung in der App, die Ihr euch kostenlos im App- oder Playstore runterladen könnt.
Appname: Scavenger Hunt DE

Viele tolle Gewinne!
 

Facebook-Veranstaltung
▶ Fragen? Wendet euch an Support(at)scavengerhunt.de
▶ So funktioniert die Anmeldung in der App (Youtube)

Wie funktioniert die Anmeldung?

Wenn die App zum ersten Mal gestartet wird, muss zu aller erst eine Hunt ausgewählt werden. Nach der Auswahl bekommen die NutzerInnen die AGBs und Regeln der Hunt angezeigt, die für die Teilnahme akzeptiert werden müssen (diese können im Anschluss jederzeit wieder aufgerufen werden). Im nächsten Schritt muss ein Benutzeraccount angelegt werden. Dazu reicht ein Name und eine E-Mail-Adresse. Wird zusätzlich ein Passwort vergeben, kann der Account auch für andere Hunts verwendet werden. Ansonsten wird er nach Beendigung der Hunt wieder gelöscht. Danach haben die User zwei Optionen: Entweder treten sie einem bestehenden Team bei, oder sie erstellen ein neues Team. Soll ein neues Team erstellt werden, muss der Teamname und ein Passwort festgelegt werden, das an die Mitstreiter weitergeben wird. Möchten die NutzerInnen einem bestehenden Team beitreten, müssen sie das entsprechende Team auswählen und das Passwort eingeben, das sie von dem/der ErstellerIn des Teams bekommen haben. Jetzt geht’s auch schon los!

Wie funktioniert das Spiel?

Um die Aufgaben zu lösen, schießen die Teams Fotos, nehmen Videos auf, schreiben kurze Texte oder lassen sich per GPS orten. Ihre Lösungen laden sie bei den entsprechenden Aufgaben in der App hoch. Die Abgaben werden dann von unseren Gamemastern kontrolliert und die Teams bekommen ihre wohlverdienten Punkte gutgeschrieben. Dabei gilt: Je mehr Mühe sich ein Team gegeben hat, je kreativer eine Abgabe ist, desto mehr Bonuspunkte winken dem Team.

Bereits erledigte Aufgaben werden gelb, von uns bepunktete Aufgaben grün markiert. So haben die NutzerInnen jederzeit den vollen Überblick. Natürlich können bereits erledigte Aufgaben ausblenden und die Liste somit übersichtlicher gemacht werden. Eine Reihe an Filtern erlaubt das bequeme Navigieren der Aufgabenliste. Aber Achtung: wenn eine Aufgabe abgeschickt wurde, ist sie abgeschickt und kann nicht mehr verändert werden.

Im Menü haben die TeilnehmerInnen jederzeit den vollen Überblick und können in der Rangliste die Position ihres Teams sehen – allerdings ohne die Punktezahl. Dort werden aber nur die bewerteten Aufgaben gezählt. Da wir die Abgaben alle einzeln und somit „von Hand“ bewerten, kann dies manchmal etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Ist eine dauerhafte Internetverbindung nötig?

Nein, es ist keine dauerhafte Internetverbindung nötig. Wenn die Teilnehmer sich die Fragen und Aufgaben einmal heruntergeladen haben, können sie auch „offline“ spielen. Die Lösungen zu den Aufgaben können sie übertragen wann immer es gewünscht wird. Unterwegs können die Nutzer die Bilder oder Videos mit ihrer Handykamera aufnehmen und danach in Ruhe über das W-LAN abschicken. Dafür gibt es sogar eine spezielle Funktion, mit der alle gelösten Aufgaben auf einen Schlag hochgeladen werden können. So ist sichergestellt, dass die Nutzung von mobilen Daten minimiert wird.

Welche Daten werden gespeichert?

Scavenger Hunt Deutschland agiert nach dem Vorsatz der Datensparsamkeit. Was wir nicht für die Durchführung des Spiels oder den Betrieb der App benötigen, wird auch nicht gespeichert!

Gespeichert werden zum einen die Informationen aus der Anmeldung der Teams – Also die Namen und Kontakt-E-Mail Adressen der Teammitglieder (Bestands- & Kontaktdaten). Zum anderen werden die Bilder, Texte und Videos, die als Lösung der Aufgaben eingereicht werden, gespeichert (Inhaltsdaten). Dabei haben die TeilnehmerInnen allerdings die Möglichkeit der dauerhaften Speicherung ihrer Abgaben zu widersprechen. In diesem Fall nutzen wir die Daten ausschließlich für die Auswertung und löschen sie danach direkt. Es werden also keine Fotos oder Videos dauerhaft gespeichert, wenn die NutzerInnen dies nicht möchten! Im Zuge der Übermittlung der Daten in unserer App fallen außerdem Meta-. bzw. Kommunikationsdaten an (Geräte-Informationen, IP-Adressen, etc.). Wenn die Teams sich entscheiden GPS-Aufgaben zu lösen, werden wir diese Daten selbstverständlich ausschließlich für die Lösung der Aufgaben verwenden! Wir speichern keine Standortdaten und geben auch keine GPS-Daten an Dritte weiter. Alle Daten die wir erheben oder verarbeiten bleiben zu jeder Zeit in Deutschland und werden auf Servern im Rhein Main Gebiet gespeichert. Die Server werden darüber hinaus mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben.

Die Namen und E-Mail-Adressen werden von uns selbstverständlich auch nicht weitergegeben oder verkauft. Die einzige Ausnahme ist, wenn ein Team einen der Preise gewonnen hat. In diesem Fall geben wir die Kontaktdaten (wenn nötig) an unseren Partner weiter, damit die TeilnehmerInnen ihren Gewinn auch bekommen.

Die ausführlichen AGBs, sowie die Datenschutzbestimmungen können jederzeit in der App eingesehen werden!

BIWAQ Viersen

Das Programm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (kurz BIWAQ) unterstützt Städte und Gemeinden mit benachteiligten Quartieren bei der Durchführung von Maßnahmen der Arbeitsmarktförderung und zur Stärkung der Lokalen Ökonomie. BIWAQ finanziert sich aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesbauministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

Das BIWAQ-Projekt „Sozial, Lokal, Digital: Südstadt 2.0“ wird im Zeitraum von März 2020 bis Dezember 2022 in der Viersener Süd- und Innenstadt durchgeführt. Es besteht aus zwei Teilprojekten. Verantwortlich für das Teilprojekt II „Südstadthandel 2.0: Lokale Stärken stärken, Neues anstoßen“ sind die beiden Institute SO.CON und NIERS der Hochschule Niederrhein.

Projektförderung

Die Scavenger Hunt findet im Rahmen des Projektes „Sozial, Lokal, Digital: Südstadt 2.0“ statt, welches im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird.