M.Sc. Erfan Koza

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.
Erfan Koza, M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Doktorand am Clavis Institut für Informationssicherheit der Hochschule Niederrhein

  • Menschliche Aspekte der Informationssicherheit (Bachelor Cyber Security Management)
  • ISM-Systeme und KRITIS (Bachelor Cyber Security Management)
  • Weiterführende Aspekte der ISM-Systeme und KRITIS (Master Cyber Security Management)

Erfan Koza doziert seit 2020 an der Hochschule Niederrhein am Cyber Management Campus Mönchengladbach im Studiengang Bachelor und Master Cyber Security Management. Zudem wurde er im Rahmen seiner Forschungsaktivtäten im CLAVIS Institut für Informationssicherheit im Auftrag des Deutschen Bundestags über das Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB) als fachlicher Forschungsleiter und Autor des Gutachtens „Präventive Informationssicherheit in der Wasserwirtschaft“ engagiert. Das Forschungsprojekt schließt mit einem 250-seitigen Gutachten ab, das am 26.11.20 vom Büro für Technikfolgen-Abschätzung des Deutschen Bundestags erfolgreich abgenommen wurde.

Zur Erfüllung des Hochschulleitbildes in den angewandten Wissenschaften fokussiert er sich in seinen weiteren Forschungsaktivitäten im Bereich des Cyber Security Researchs auf aktuelle Forschungsfragen, die ihre Relevanz aus der Praxis/Industrie haben. In diesem Zusammenhang werden dedizierte Forschungsprojekte mit der RWE Power AG OT-Sec im Bereich des Incident Response Managements sowie Untersuchungen von quantifizierbaren Modellen, darunter auch die FAIR-Methode und Monte-Carlo Simulation, mit der TÜV Rheinland i-sec aufgesetzt und durchgeführt.

Weitere laufende Forschungsinitiativen (Research in Progress) beschäftigen sich im Kern mit der Identifizierung und Analyse der Hemmnisse und kritischen Erfolgsfaktoren, welche für einen nachhaltigen und effizienten Betrieb eines ISMS eine essentielle Rolle haben.

Im Rahmen des Wissenstransfers fungiert er seit 2017 als fachlicher Projektleiter und seit 2021 als Lead Auditor DIN ISO/IEC 27001 in mehr als 20 KRITIS – Projekten, die in den Anwendungsfeldern der Energiewirtschaft, Wasserwirtschaft, IKT und der Stationären Versorgung im Gesundheitswesen stattfinden.

Erfan Koza erwartet sein PhD bis Ende 2022 in der Fakultät für Sicherheitstechnik und Maschinenbau der Bergischen Universität Wuppertal über die Forschung von partizipativen Sicherheitsmodellen zur Erhöhung der Resilienz der IT-Systeme, die im Kontext der Virtuellen Kraftwerke (Smart Grid) eingesetzt werden.

 

  • 2021
  • In Vorbereitung: Koza, E. Treibert, R., Öztürk: „Gutachten im Auftrag des Deutschen Bundestages: Präventive Informationssicherheit in der Wasserwirtschaft: Stand und Herausforderung“ Herausgeber: Bundesregierung bzw. Deutscher Bundestag
  • 2021
  • In Vorbereitung: E. Koza, A. Öztürk. (erscheint in Q4 2021): „.Eine Ontologie zur Konsensbildung der definitorischen Auslegung von Virtuellen Kraftwerken im Kontext der informationstechnischen Systemen“
  • 2021
  • In Vorbereitung: E. Koza, A. Öztürk. (erscheint in Q4 2021): „.Adaptives Entscheidungsmodell zur Kategorisierung von Abwehrmaßnahmen innerhalb des Cyber Incident Response Managements im OT-Netzwerk“