Aktuelle Informationen




NRW-Minister empfängt CSR-Kompetenzzentren

Düsseldorf, 14. Mai 2018

 

NRW-Wirtschaftsminister Minister Andreas Pinkwart lud Vertreterinnen und Vertreter der nordrhein-westfälischen CSR-Kompetenzzentren zum Erfahrungsaustausch in das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie nach Düsseldorf ein.

 

 

Minister Andreas Pinkwart (7. v. li.) präsentiert hier mit Prof. Dr. Rudolf Voller, FB Textil (6. v. re.), Prof. Dr. Martin Wenke, FB Wirtschaft (2. v. re.) und weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern das "CSR-Barometer" zum Stand der CSR-Aktivitäten in den Unternehmen der Region.

Foto: MWIDE NRW, M.Sassenscheidt

 



1. Barcamp: Gesellschaftliche Verantwortung und Profitabilität - (k)ein Widerspruch?

Mönchengladbach, 22. November 2017

 

20 Expertinnen und Experten aus der Textilbranche trafen im November zum Erfahrungsaustausch im NEW Blauhaus zusammen. Im Rahmen des ersten Barcamps, einer offenen, interaktiven Veranstaltungsform, bei der die Teilnehmenden die Inhalte und Abläufe unter dem gemeinsamen Leitthema zum Thema "Gesellschaftliche Verantwortung und Profitabilität - (k)ein Widerspruch?" selbst gestalten. Das EthNa Kompetenzzentrum der Hochschule Niederrhein erstellte im Vorfeld Informationsplakate, die Diskussionsergebnisse zu den Themenblöcken wurden in Protokollen zusammengefasst (siehe Downloads).

 



3. Workshop: CSR in der Markenkommunikation

Mönchengladbach, 19. Juni 2017

 

Auf Einladung des CSR-Kompetenzzentrums kamen zahlreiche Teilnehmer aus der Textil- und Bekleidungswirtschaft ins NEW-Blauhaus, um sich über das Thema „CSR als Bestandteil glaubwürdiger Markenkommunikation“ zu informieren. Der Journalist Marc Winkelmann und die CSR-Managerin Alissa Sekulic referierten aus der Perspektive der KundInnen bzw. Herstellerfirmen. Prof. Dr. Monika Eigenstetter stellte außerdem die Forschungsergebnisse des CSR-Projekts SEAM (Sustainable Ethical Apparel Management) vor.

 



B2B Marktplatz: Tanz auf unsicherem Seil – Beschaffung nachhaltig produzierter Textilien & Bekleidung

Mönchengladbach, 10. Oktober 2017

 

Das CSR Kompetenzzentrum lud Interessierte in die Mönchengladbacher Citykirche ein zu Vorträgen und Thementischen zum Thema "Öffentliche Beschaffung nachhaltiger Textilien und Bekleidung".

 

Christian Wimberger von der Christlichen Initiative Romero Münster referierte über soziale Aspekte bei der Beschaffung von Dienstkleidung, Kristin Stechemesser vom Umweltbundesamt (UBA) Berlin über umweltfreundliche Textilbeschaffung und Ann-Kathrin Voge von der Servicestelle Kommunen für die Eine Welt (SKEW) Niedersachsen stellte den Kompass Nachhaltigkeit vor, ein Online-Portal für nachhaltige öffentliche Beschaffung mit Best-Practice-Beispielen.

 

Außerdem konnte man sich über das Unternehmernetzwerk MaxTex informieren und an einer Befragung der Hochschule Niederrhein teilnehmen, deren Ergebnisse Sie hier einsehen können.



Messe "MG zieht an": Infostand und Befragung

Mönchengladbach, 18. und 19. Mai 2017

 

Auf der bundesweit größten Recruitingmesse der Textilbranche "MG zieht an" war das CSR-Kompetenzzentrum Textil und Bekleidung mit einem eigenen Infostand vertreten und führte eine Kurzbefragung unter den ausstellenden Unternehmen zum Thema "Arbeitgeberattraktivität - zahlt sich CSR aus?" durch.

 



2. Workshop: CSR-Berichterstattung - muss, kann oder soll ich berichten?

Mönchengladbach, 25. April 2017

 

Auf Einladung des CSR-Kompetenzzentrums trafen zahlreiche Interessierte aus der Textil- und Bekleidungswirtschaft in der Hochschule Niederrhein zusammen, um sich über das Thema „CSR-Berichterstattung - muss, kann oder soll ich berichten?" zu informieren.

Die Teilnehmenden lernten die wesentlichen Regelungsinhalte und verfügbare Standards der CSR-Berichterstattung kennen und diskutierten praxisbezogene Umsetzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

 



1. Workshop: Methoden und Inhalte des CSR-Managements

Mönchengladbach, 28.09.2016


Auf Einladung des CSR-Kompetenzzentrums trafen ca. 30 Interessierte aus der Textil- und Bekleidungswirtschaft im NEW Blauhaus zusammen, um Einblicke in die grundlegenden Methoden, Strukturen und inhaltlichen Anforderungen des CSR-Managements zu erhalten.

 



Vortrag auf der EthicalFashionShow, Berlin

Berlin, Juni 2016

 

Im Rahmen der "EthicalFashionShow 2016" für ökologisch hergestellte und fair gehandelte Bekleidung auf der Berlin Fashion Week referierte Prof. Dr. Rudolf Voller auf Einladung des DTB (Dialog Textil-Bekleidung) vor interessiertem Fachpublikum zum Thema „Unternehmen-Kunden-Beziehung im CSR Kontext“.

 



Auftaktveranstaltung - CSR Kompetenzzentrum Textil und Bekleidung: Global faire Produktion – funktioniert das?

Mönchengladbach, 14. April 2016

 

Das CSR Kompetenzzentrum Textil und Bekleidung Niederrhein ist ein weiterer Baustein im Spektrum der umfassenden Textilkompetenz der Hochschule Niederrhein und der Stadt Mönchengladbach. Es wird gemeinsam von den Partnern WFMG, FATM (Forschungsstelle für allgemeine und textile Marktwirtschaft an der Universität Münster), ZiTex - Textil und Mode NRW und der Hochschule Niederrhein betrieben. Das mit Mitteln der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Kompetenzzentrum berät Unternehmen aus der Textil- und Bekleidungsindustrie zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR).


Bei der Auftaktveranstaltung unter dem Motto „Global faire Produktion – funktioniert das?“ hatten die zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Lehre Gelegenheit zum regen Austausch über CSR-Themen und Networking. Nach Referaten über das Konzept des CSR-Kompetenzzentrums und die Projektpartner sowie zu Aspekten der Nachhaltigkeitsberichterstattung stellte Claudia Kersten, Global Organic Textile Standard (GOTS), die Zertifizierungskriterien und Richtlinien der ökologischen und sozial verantwortlichen Textilproduktion vor.