Aktuelles

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Krefelder Studierende tragen auf Konferenz ICPRAI in Paris vor

Die Informatikstudenten Willy Fritzsche, Nils Schuch und Marco Rußinski haben die Ergebnisse eines Projekt zur 3D-Stadtmodellierung am iPattern-Institut der Hochschule Niederrhein in einer wissenschaftlichen Publikation auf der ICPRAI 2022 in Paris vorgestellt.

Im Rahmen ihres Master-Studiums der Informatik haben Willy Fritzsche,
Nils Schuch und Marco Rußinski im vergangenen Wintersemester ein Projekt
zur 3D-Stadtmodellierung am iPattern-Institut der Hochschule Niederrhein
durchgeführt und die Ergebnisse in einer wissenschaftlichen Publikation
zusammengefasst. Diese wurde von der internationalen Konferenz über
Mustererkennung und künstliche Intelligenz (ICPRAI 2022) in Paris
akzeptiert, so dass die drei Studenten dort über ihre Arbeit am 01.06.
vor Forschern aus aller Welt vortragen konnten. Dabei ging es um das
intelligente Auffüllen verdeckter Bereiche in Fassaden auf
Schrägluftbildern, die für die 3D-Modellierung von Städten verwendet
werden. Diese Daten wurden durch das Katasteramt der Stadt Krefeld dem
Projekt zur Verfügung gestellt.

Marco Rußinski zu den Eindrücken aus Paris: Wir haben auf der Konferenz
viele Kontakte zu anderen jungen Wissenschaftlern bekommen und sind von
der Atmosphäre auf der Konferenz, der Stadt Paris und dem französischen
Essen begeistert.

Link zur Pubikation: https://doi.org/10.1007/978-3-031-09037-0_34