Forschungs-und Transferzentrum Digital Hamburg

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.
textile sketching textile
design by "a wo/man not a mannequin"

Keywords als Inspiration: Designen der Zukunft: sketching in (textile) design, hands-on design versus sketching in Augmented Reality, Gender Mainstreaming, Entrepreneurial mindset in diversity management; wo/men statements in design under the radar: yesterday and today.

Inspirationen für die interdisziplinäre Aufgabe der Masterstudierenden im Fach Designtheorie sind im WS 2020_21 die folgenden:

„sketching the world! with your…statement!“ Wir wollen analog mit der Hand entwerfen, mittels textilen Materialien und Oberflächen aber auch Konzepte für ein mehr körperlich initiiertes Sketching im virtuellen Raum erforschen. Eine Veränderung des Umgangs mit Medien, Objekten und der (Um-)Welt ist offensichtlich. Wie werden wir morgen mit dem Designprozess und den Medien nach der Digitalisierungsphase, die derzeit intensiv stattfindet, nachhaltig umgehen?

Als wir im letzten Semester die diversen Intelligenzformen, wie beispielswiese AI und EQ hinterfragten und zusammenfügten und insbesondere die analogen Werte des Sinnlichen wiederentdeckten, suchten wir zugleich nach einer mehr taktilen, körperlichen, konstruktiven Möglichkeit im vernetzt arbeitenden virtuellen Raum, als das bislang der Fall ist. Im VRHQ lab in Hamburg, unter Leitung von Prof. Roland Greule, wurden wir fündig. Ein sinnvolles Medien- und Wissensmanagement im 21. Jahrhundert fordert uns als Individuum und als Gesellschaft heraus, auf der Suche nach zukünftigen, sozialen, nachhaltigen Designlösungen…

Darüber hinaus begeben wir uns auf die Suche nach „designer under the radar“, nicht allein in der Geschichte, wie es Charlotte Perriand zeigt, auch aus der Gegenwart, wie beispielsweise Industrial Designerin und Lichtplanerin Ulrike Brandi, die Qualitäten dieser Designerinnen sichtbar zu machen…

Im Laufe des Wintersemesters werden Designs, Abbildungen, Filme… ergänzt.

 

Ansprechperson: Prof. Dr., Dipl.-Des. Marina-Elena Wachs

… Sehen Sie einen Einblick in die "nachhaltigen Materialien der Zukunft", die einige Master-Studierende für ihr Projekt im WS 2020_21 auswählten.

Aufgrund der Corona-Pandemie verlief das interdisziplinäre Projekt tatsächlich anders als geplant... 

… dennoch vieles „hands on“-Design… und mit textilem Material wurde ebenso die nachhaltige Zukunft skizziert:)

… seien Sie gespannt, wie es mit den Ski- und Schnee-Outfits und auch Automotiv-Interior-Design-Lösungen im Projekte der starken Frauen weiter geht…
Design statements as woman not as mannequin im Frühjahr 2021…

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern, für die Material-Unterstützung und dass sie unsere Herausforderung annehmen,
die Materialien der Zukunft mit uns neu, anders zu skizzieren

Fritz Becker GmbH & Co. KG Zellner high tex, Zürcher Stalder (Schweiz / für die Auslieferung in die EU: www.textilecrafts.eu)

 

Textile sketching textile… 

NachhaltigeMaterialien der Zukunft Statement Foto MEWachs2020

TextileCraftsZürcherStalderFotoWachs2020

ZellnerAbstandsgewirkeFotoWachs2020

MatAusgabeBeckerBrakelFliesFotoWachs2020

MaterialausgabeMasterstudierende Anne Rittershofer Und Joline Kaumanns WS2020_21FotowWachs

MaterialausgabeMasterstudierendeGwenW.WS2020FotoWachs