Alumni Newsletter
Herbst 2021

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Liebe Ehemalige der Hochschule Niederrhein,

das diesjährige Jubiläum „50 Jahre Hochschule Niederrhein“ nehmen wir zum Anlass, Sie mit Informationen über die Hochschule zu versorgen. Zweimal jährlich, einmal im Winter- und einmal im Sommersemester, möchten wir Sie ab sofort wieder mit interessanten Berichten, Neuigkeiten und Angeboten aus Ihrer Hochschule auf dem Laufenden halten. Egal ob Sie bei uns studiert oder gearbeitet haben, als Unternehmen mit uns kooperiert oder einfach nur so Interesse haben: Wir freuen uns mit Ihnen in Kontakt zu bleiben! Die Hochschule Niederrhein hat vielfältige Angebote – hoffentlich auch für Sie!

Ihre
Karla Kaminski

 

Ansprechpartnerin

Dipl.-Biol. Karla Kaminski
Alumni-Management

Die Hochschule Niederrhein feiert Jubiläum!

50 Jahre sind seit der Gründung der „Fachhochschule Niederrhein“ im Jahr 1971 vergangen. Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir leider unser geplantes Programm umstellen müssen. Auf unserer Jubiläumshomepage  finden Sie jetzt alles, was wir trotz Pandemie auf die Beine gestellt haben, u.a. ein Jubiläumsbier, das Studierende aus dem Fachbereich Oecotrophologie entwickelt haben, ein Fashion-Film aus dem Fachbereich Textil und unseren Jubiläumsfilm. Natürlich kommen auch die Alumni zu Wort. Auf unserer Jubiläumswebseite haben wir Portraits von Ehemaligen aus allen Fachbereichen und Jahrzehnten gesammelt. Einen Rückblick auf die 50 Jahre gibt auch die Festschrift anlässlich des Jubiläums. 50 Porträts von 50 Wegbereiterinnen und Wegbereitern laden auf eine Reise durch die Geschichte der Hochschule ein. Die Festschrift steht zum Download bereit. In Papierform kann sie bei Frau Beate Eick unter beate.eick(at)hs-niederrhein.de angefordert werden.

Leadership & Management

Nach Ihrem Studium an der Hochschule Niederrhein sind Sie für ein Unternehmen oder eine Institution tätig? Wollen Sie jetzt Ihre berufliche Position ausbauen und sich ideal auf die Übernahme von Führungsverantwortung vorbereiten oder Ihrer aktuellen Führungsposition noch besser gerecht werden?

Mit unserem berufsbegleitenden MBA-Programm „Leadership & Management“ werden Sie in vier Semestern intensiv auf Managementaufgaben vorbereitet. Parallel zu Ihrer beruflichen Tätigkeit erwerben Sie den weltweit anerkannten Abschluss Master of Business Administration (MBA) und erweitern damit deutlich Ihre Karriereperspektiven.

Aufbauend auf einem Erststudium einer beliebigen Fachrichtung vermittelt das hochkarätige MBA-Programm ökonomische Fachkompetenzen ebenso wie persönliche Führungskompetenzen. Dabei werden u. a. die Chancen und Risiken der Digitalisierung ebenso vermittelt wie Know-how in Personalführung; zudem werden die Potenziale agiler Führungsmethoden und Konzepte aus dem Bereich New Work thematisiert. Das Studium ist unmittelbar an den Anforderungen der Praxis ausgerichtet und eng mit der Praxis verzahnt. Die Inhalte werden von Führungskräften namhafter Unternehmen sowie von praxiserfahrenen Hochschullehrern vermittelt.

Mehr...

Das Studium findet in kleinen Gruppen statt, die eine hohe Interaktivität und eine persönliche Beratung und Betreuung ermöglichen. Anders als andere Hochschulen garantieren wir Ihnen das Zustandekommen aller Lehrveranstaltungen des straff organisierten Curriculums.

Bei Interesse laden wir Sie herzlich ein zu einer persönlichen Informationsveranstaltung am

  • Samstag, 27. November 2021, 12.00 Uhr oder
  • Donnerstag, 16. Dezember 2021, 18.30 Uhr oder
  • Samstag, 18. Dezember 2021, 10 Uhr

Alle Termine werden über Zoom durchgeführt. Wir bitten deshalb um Anmeldung unter Rene.Steinwartz@hs-niederrhein.de. Wir schicken Ihnen dann den Link für das Zoom-Meeting kurz vor dem Termin zu.

Weitere Informationen und Info-Termine zu unserem MBA-Studiengang finden Sie unter: www.mba.hs-niederrhein.deAußerdem steht Ihnen Herr René Steinwartz (02161/186-6356) für Rückfragen und weitere Informationen zur Verfügung. Sie erreichen uns auch unter der zentralen E-Mail-Adresse mba-info@hs-niederrhein.de.

www.mba.hs-niederrhein.de

Nachhaltigkeitstage der Hochschule Niederrhein

Unter dem Titel „Wege zur Nachhaltigkeit“ wurden vom 22. bis 26. November mit großem Erfolg die digitalen Nachhaltigkeitstage veranstaltet. 30 Online-Vorträge in 10 Themenfeldern befassten sich mit nachhaltiger Digitalisierung, klimaneutralen Unternehmen, nachhaltiger Stadtentwicklung, Ernährung, Bioökonomie und vielem mehr.

Die Veranstaltungen richteten sich an Studierende und Auszubildende, an Unternehmen und die interessierte Öffentlichkeit. Eine Fortführung der Veranstaltung im nächsten Jahr ist geplant.

 

Digitale Werkschau

Einmal im Jahr stellen die Studierenden des Fachbereichs Design ihre Semester- und Abschlussarbeiten im Rahmen der sogenannten Werkschau vor.

Die spannenden Werke finden sich auf der eigens dafür eingerichteten Webseite.

Cyber Campus NRW

Das Projekt Cyber Campus NRW ist ein Zusammenschluss der Hochschule Niederrhein und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Die beiden Hochschulen bündeln beim Zukunftsthema Cybersicherheit ihre Kompetenzen, um ein umfassendes Angebot auf den Gebieten Lehre, Forschung, Beratung, Information und Weiterbildung anbieten zu können. Dabei setzen beide Hochschulen verschiedene Schwerpunkte: Die Hochschule Niederrhein hat bereits zum Wintersemester 2020/21 den Studiengang “Cyber Security Management” ins Leben gerufen. Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bietet im Bachelor- und Masterstudiengang Informatik die Spezialisierung “Informationssicherheit” an, aus der zum Wintersemester 2021/22 der Studiengang “Cyber Security & Privacy” erwächst. Für beide Hochschulen sind Austausch und Vernetzung von größter Bedeutung: untereinander, aber auch durch gemeinsame Projekte mit Partnern in Wissenschaft und Wirtschaft.

Mehr Information gibt es unter cybercampus-nrw.de.

Hebammenwissenschaft

25 Frauen haben zum Wintersemester 2021/22 an der Hochschule Niederrhein das Studium Angewandte Hebammenwissenschaft begonnen. Der Studiengang ist dual und wird in Kooperation mit acht Kliniken der Region erstmals angeboten. Bei der Konzeption des Studiengangs wurden die Vorgaben aus dem neuen Hebammengesetz ebenso berücksichtigt wie die Kompetenzen der derzeitigen Hebammenschulen. Das heißt: Die theoretischen Inhalte des Studiums werden an der Hochschule gelehrt, Teile der 7-semestrigen Ausbildung an die kooperierenden Hebammenschulen delegiert. Pro Semester sind bis zu zwölf Wochen Theorieunterricht plus etwa elf Wochen Praxiseinheiten vorgesehen. Ziel des Studiums ist es, die zukünftigen Hebammen zu einem evidenzbasierten Handeln zu befähigen.

Weitere Informationen 

Zentrum für Weiterbildung

Die Hochschule Niederrhein bietet neben dem klassischen Studium auch ein umfangreiches Fortbildungsprogramm im Zentrum für Weiterbildung an, denn sie versteht sich als Impulsgeberin, Innovationsschmiede und transferorientierte Hochschule zum Nutzen von Unternehmen und Institutionen am Niederrhein. Weiterbildung ist ein wesentliches Element von Transfer und stärkt die Unternehmen der Region in ihrer Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität. Und so richtet sich das aktualisierte Weiterbildungsangebot mit dem Fokus „Arbeiten in der vernetzten Welt“ an Berufstätige aus der Region und macht das an der Hochschule Niederrhein vorhandene Wissen auch für andere Zielgruppen als klassische Studierende nutzbar. Mit dem Zentrum für Weiterbildung hat die Hochschule Niederrhein eine Einrichtung geschaffen, die die zehn Fachbereiche bei der Entwicklung und Organisation von wissenschaftlicher Weiterbildung unterstützt.

Das aktuelle Programm „Arbeiten in der vernetzten Welt“ umfasst fünf Zertifikatsstudien und knapp 20 Zertifikatskurse aus den Themenfeldern:

  • Sichere Software für die vernetzte Welt,
  • Wissen aus Daten für die digitale Wirtschaft,
  • Management und Recht für Unternehmen im Wandel sowie
  • Wissen spezial.

Die aus mehreren Zertifikatskursen bestehenden Zertifikatsstudien ermöglichen es, umfassende Kompetenzen für die Digitalisierung der Arbeitswelt aufzubauen. Ganz unabhängig davon, ob Teilnehmende bereits einen Hochschulabschluss besitzen oder nicht. Ziel ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihrem persönlichen Bildungsweg zu begleiten. Für Unternehmen wird das Programm, aber auch neue Themen, gerne im Inhouse-Format angeboten.

Weitere Informationen, das gesamte Programm und Anmeldung unter: www.hs-niederrhein.de/weiterbildung

Kleine Spende, große Wirkung

Egal wie lange das Studium her ist, die meisten Absolventinnen und Absolventen werden sich daran erinnern, dass das Geld im Studium ganz schön knapp sein kann. Mit dem Deutschlandstipendium werden Studierende und Studienanfängerinnen und -anfänger unterstützt, die zusätzlich zu einer guten Studienleistung auch sozial engagiert sind. 300 € gibt es monatlich, wobei die eine Hälfte aus dem Bundeshaushalt kommt, die andere Hälfte von privaten Geldgebern stammt.

Vor allem Unternehmen sehen das Deutschlandstipendium auch als Möglichkeit für ein Employer Branding.

Vielleicht auch Ihres? Aber auch Privatpersonen können fördern und mit Beträgen ab 25 Euro monatlich oder einmalig 50 € Stipendiatinnen und Stipendiaten unterstützen. Wenn auch Sie als Privatperson oder Ihr Unternehmen zu den zukünftigen Förderern gehören wollen, stehen Ihnen Frau Ellen Gerarts und Herr Sascha Venten als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Kontakt

Ansprechpartner

Ellen Gerarts
Deutschlandstipendium Ansprechpartnerin Studierende
Sascha Venten
Deutschlandstipendium Ansprechpartner Förderer
Website Deutschlandstipendium

Historische Staffelübergaben an der Hochschule Niederrhein

Nach über 17 Jahren an der Spitze des Kompetenzzentrums Frau und Auto der Hochschule Niederrhein hat Professorin Doris Kortus-Schultes die Leitung an ihre Nachfolgerin Professorin Marion Halfmann übergeben. Kortus-Schultes, Professorin für Marketing und Handelsbetriebslehre am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Niederrhein, ist zum 1. März 2021 in den Ruhestand eingetreten.

Auch das Niederrhein Institut für Regional- und Strukturforschung der Hochschule Niederrhein, kurz NIERS, hat eine neue Leitung. Nach 26 Jahren an der Hochschule Niederrhein ging Professor Dr. Rüdiger Hamm zum 31. Juli 2021 in den Ruhestand. Der Professor für Volkswirtschaftslehre war Gründer und Leiter des Forschungsinstituts NIERS. Auf ihn folgt Prof. Dr. Angelika Krehl. Im Rahmen einer Zoom-Konferenz fand die Übergabe der Instituts-Leitung statt.

Die Professorinnen Marion Halfmann (links) und Doris Kortus-Schultes mit Hochschulpräsident Dr. Thomas Grünewald.

Wir sind auf Xing!

Aktuelles und interessantes gibt es in unserer Alumni Gruppe auf Xing. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen der Gruppe beizutreten.

Sie haben etwas Interessantes mitzuteilen? Schreiben Sie uns unter alumni(at)hs-niederrhein.de.

NIU 21/22
Hochschulmagazin NIU

Die aktuelle Ausgabe unseres Hochschulmagazins NIU ist erschienen und hat den Schwerpunkt zum Thema „Lernort Schule“. Auf Seite 42/43 findet sich aber auch ein Beitrag zu unseren Alumni. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich die NIU hier runterladen. Wer lieber eine Papierversion möchte, kann diese unter niuswoche(at)hs-niederrhein.de anfordern. Viel Spaß beim Lesen! 

Download NIU 21/22

Alumni-Kontaktdatenbank

Wir speichern Ihre angegebenen Daten in der Alumni-Kontaktdatenbank der Hochschule Niederrhein und verwenden diese ausschließlich für den Versand des Newsletters oder sonstige Informationen der Hochschule Niederrhein. Diese werden entweder auf dem Postweg oder als unverschlüsselte E-Mail zugestellt. Sie können sich jederzeit abmelden. Nach §§ 18, 19 DSGVO haben Sie das Recht, bei der Hochschule Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten zu beantragen und/oder unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen. Ihre Daten geben wir nicht an Dritte weiter. Wenn Sie diesen Newsletter oder andere Informationen der Hochschule Niederrhein nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit.