MWI Wirtschaftsinformatik
Master of Science (M.Sc.)

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

MWI Wirtschaftsinformatik (Master of Science)

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik richtet sich an InteressentInnen, die bereits einen guten Bachelorabschluss oder einen gleichwertigen akademischen Abschluss vorweisen können. Der Studiengang ist konsekutiv, d. h. er kann direkt im Anschluss an ein Bachelor- oder gleichwertiges Studium begonnen werden, ohne Phasen der Berufspraxis vorweisen zu müssen.

Ziel und Inhalte des Studiums

Zielgruppe
Der Studiengang Wirtschaftsinformatik richtet sich an InteressentInnen, die bereits einen guten Bachelorabschluss oder einen gleichwertigen akademischen Abschluss vorweisen können. Der Studiengang ist konsekutiv, d. h. er kann direkt im Anschluss an ein Bachelor- oder gleichwertiges Studium begonnen werden, ohne Phasen der Berufspraxis vorweisen zu müssen.

Ziele des Studiums
AbsolventInnen des Masterprogramms erwerben einerseits die notwendigen Managementfähigkeiten, um Projekte in einer typischerweise komplexen und vernetzten Systemlandschaft zu positionieren, zu führen und zum erfolgreichen Abschluss zu bringen. Andererseits erhalten sie die fachliche Exzellenz, um die geeigneten Vorgehensweisen und Methoden für ein Projekt auszuwählen und anzuwenden.


Denkbare Berufsfelder wären demnach der fachliche Leiter und Manager von Wirtschaftsinformatikprojekten sowie der Unternehmens- und IT-Berater.
Grundsätzlich bietet der Studiengang aber auch die Möglichkeit für den Einstieg in eine wissenschaftliche Karriere über die Promotion.


Inhalt des Studiums
Der Masterstudiengang baut inhaltlich auf dem Studiengang Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Niederrhein auf. Bewerben können sich aber auch AbsolventInnen artverwandter Bachelor- und Diplom-Studiengänge aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik.


Aufbau des Studiengangs Wirtschaftsinformatik
Das Curriculum orientiert sich an einer Säulen-Struktur. Im ersten Semester sind Module jeder Säule zu belegen, da grundlegende Theoriebereiche und Konzepte dargestellt werden. Konkret werden folgende Themen behandelt:

  • Säule Betriebswirtschaftslehre: Führungskompetenz
  • Säule Anwendungssysteme: Vernetzte Wirtschaft
  • Säule Informatik: Informatikkonzepte und -architekturen sowie Integrationsstandards


Daneben werden abgeleitet aus der Zielsetzung die Module „IT-Controlling", „Informationsmanagement", „IT-Sicherheit", „Projektmanagement", „Softwarearchitekturen", „Management von Rechenzentren" und „Methoden der Unternehmens- und IT-Beratung" angeboten. Die Ausbildungsinhalte sind für die Übernahme von Führungs- und Fachverantwortung im Bereich der Wirtschaftsinformatik notwendig und sind daher für alle Studierenden Pflicht.

Im zweiten und dritten Semester besteht die Möglichkeit zur Auswahl von Wahlpflichtmodulen. Für die Säulen „Betriebswirtschaftslehre" und „Anwendungssysteme" sind je zwei Module auszuwählen.

Mit dem Modul „Wirtschaftsinformatik und Gesellschaft" soll bei den zukünftigen Führungskräften eine Sensibilisierung für gesellschaftliche Themen erreicht und ein Verantwortungsbewusstsein für Entwicklungen in der Wirtschaftsinformatik und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft geweckt werden.

Von den Studierenden wird im zweiten und im dritten Semester die Teilnahme an je einem Forschungs- bzw. Entwicklungsprojekt im Gesamtumfang von 10 Kreditpunkten erwartet. Die Studierenden sollen sich abstimmen und die Arbeiten eigenständig organisieren und durchführen. Die Dozenten übernehmen dabei vordringlich die Rolle eines Beraters und Controllers.

Im vierten Semester ist die Master-Thesis anzufertigen. Den Abschluss des Studiums bildet ein Kolloquium zur Master-Thesis.

Der Studiengang ist modular angelegt, wobei jedes Modul mit einer Leistungsprüfung abschließt, für die entsprechende Kreditpunkte (credit points) vergeben werden. 

finden Sie eine grafische Übersicht Ihres Studienverlaufs und des Studieninhaltes (siehe Abbildung)

Zulassungsvoraussetzungen

  • Fachlich einschlägiger Bachelor-Abschluss oder gleichwertiger Abschluss mit mindestens „gut" (Gesamtnote mindestens 2,5) bei einem im Ausland erworbenen Abschluss eine mind. äquivalente Note oder alternativ "A" oder "B" nach der ECTS-Notenskala

Bewerbung und Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsbeschränkt (NC-Verfahren). Die Bewerbung erfolgt online.

Bewerbungszeitraum 

  • für das Sommersemester ist vom 01. Dezember - 15. Januar
  • für das Wintersemester vom 01. Mai - 15. Juli
     

eines jeden Jahres.   

 

Die Einschreibung erfolgt in folgenden Schritten:

  • HN unterbreitet Ihnen ein Zulassungsangebot im Online-Portal der HN oder ggf. durch Hochschulstart
  • Sie nehmen das Studienplatzangebot an, ggf. auf Hochschulstart
  • Bitte lesen Sie den Zulassungsbescheid im Online-Portal der HN – beachten Sie die darin angegebene Einschreibfrist!
  • Sie beantragen die Online-Einschreibung im Online-Portal der HN
  • Sie drucken den Antrag auf Einschreibung aus und reichen ihn mit den erforderlichen Unterlagen bis zur genannten Einschreibfrist ein.
  • Die Einschreibung erfolgt im Studierendenbüro Krefeld
  • Informationen zu den Kosten finden Sie in der linken Leiste unter Studieninteressierte
  • Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Einschreibhinweisen weiter unten!
Einschreibung

Wie bewerbe ich mich?

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihren Studienabschluss in Deutschland oder in einem EU-Land erworben haben, bewerben sich online.

Direkt zur Online-Bewerbung

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihren Studienabschluss in einem Nicht-EU-Land erworben haben, richten ihre Bewerbung direkt an uni-assist.

Direkt zu uni-assist

 

Alle Infos zur Bewerbung

Semesterbeitrag

Informationen zu der Zusammensetzung des aktuellen Semesterbeitrag und zum Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr finden Sie im nachfolgendem Link.

Studierendenservice

Akkreditierung

Der Studiengang ist bei der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

http://www.fibaa.org

   

Ansprechpartner

Stephanie Lenz, Diplom-Ökonomin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Studiengangkoordination BSW / BSWD / BSWF / BBW-IB / MBM / MIM / MWI
Prof. Dr.-Ing. René Treibert
Wirtschaftsinformatik, insbesondere Programm- und Systementwicklung