Steuern und Wirtschaftsprüfung dual
Bachelor of Arts (B.A.)

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

BSWD Steuern und Wirtschaftsprüfung dual

Studium, Praxis & Schule
Ziel dieses ausbildungsintegrierten dualen Bachelorstudiengangs „Steuern und Wirtschaftsprüfung" ist es, durch die Kombination von Studium und Berufsausbildung sowohl einen akademischen Abschluss (Bachelor) als auch einen beruflichen Abschluss als Steuerfachangestellte:r zu erlangen.

 

Lehrveranstaltungen und Termine

Lehrveranstaltungen

Die aktuellen Veranstaltungstermine finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

 

Informationsveranstaltungen zum Studiengang

Derzeit finden keine Veranstaltungen statt.

Künftige Termine finden Sie demnächst hier.

Ziel und Inhalte des Studiums

Zielgruppe
Das Studium richtet sich an Bewerbende, die eine anspruchsvolle und dauerhafte berufliche Tätigkeit in Kanzleien von Steuerberater:innen oder Wirtschaftsprüfer:innen sowie in entsprechenden Tätigkeitsfeldern von Unternehmen in der mittleren oder höheren Führungsebene anstreben.

 

Studienmodell
Der ausbildungsintegrierte duale Studiengang wurde von der Hochschule Niederrhein und dem Berufskolleg Volksgartenstraße in Mönchengladbach gemeinsam konzipiert und inhaltlich mit der Steuerberaterkammer Düsseldorf abgestimmt. Er wird ausbildungs- und berufsbegleitend absolviert und führt nach zweieinhalb Jahren zum Ausbildungsabschluss als Steuerfachangestellte:r und nach einer Regelstudienzeit von acht Semestern zum Studienabschluss Bachelor of Arts.

Die kooperative Wirtschaftsausbildung KWIA ist als Studienmodell die duale Variante des bestehenden Vollzeitstudienganges unseres Fachbereiches. Die Studieninhalte des dualen Studienganges decken sich dabei mit denen des Vollzeitstudienganges. Eine erste Orientierungshilfe bietet der Studienverlaufsplan. Besonderheit dieses Modells ist die Verzahnung von Lehrinhalten im Rahmen der Kooperation mit dem Berufskolleg in entsprechenden Profilklassen. Hinzu kommt die enge und durchgängige Anbindung an die Praxis während des Berufsausbildungsverhältnisses entsprechend dem Ausbildungsrahmenplan. Der ausbildungsbegleitende Unterricht der Kammer ist dabei ein ergänzendes Angebot.

Durch dieses modular aufgebaute, integrative Konzept, bei dem identische Lehr- bzw. Ausbildungsinhalte nicht doppelt vermittelt werden, wird die Ausbildungs- und Studienzeit im Vergleich zu den herkömmlichen nacheinander folgenden Wegen ohne Qualitätsverlust insgesamt von etwa sechs auf vier Jahre verkürzt.

Dieser Bildungsgang bietet zugleich eine optimale Basis für ein anschließendes Master-Studium und/oder das spätere Steuerberaterexamen oder aber auch das Wirtschaftsprüferexamen.

 

Studienverlauf
Das Studienmodell sieht derzeit in den ersten fünf Semestern / während der zweieinhalbjährigen Ausbildungszeit wöchentlich den Besuch der Lehrveranstaltungen der Hochschule an einem Tag und an einem weiteren Tag die Teilnahme am Unterricht im Berufskolleg im Rahmen einer gesonderten Profilklasse vor. An weiteren drei Tagen erfolgt die Berufsausbildung in der Praxis. Während der vorlesungs-/unterrichtsfreien Zeiten kann sich der Praxisanteil entsprechend erhöhen, wobei auch hier der ggf. erforderliche Besuch ergänzender Lehrveranstaltungen, wie Tutorien und Repetitorien, zu berücksichtigen ist. Während bestimmter Zeitabschnitte wird ein zusätzlicher ausbildungsbegleitender Unterricht der Kammer angeboten. Auch in den folgenden Semestern (nach Abschluss der Steuerfachangestellten-Ausbildung) bleibt es bei der Kombination aus Hochschulbesuch und Praxistagen.

Studienvoraussetzungen

  • Nachweis der Allgemeinen Hochschulreife oder Fachhochschulreife, eine einschlägig fachgebundene Hochschulreife oder eine gleichwertig anerkannte Vorbildung.
  • Ausbildungsvertrag im Beruf Steuerfachangestellte:r sowie gesonderter Bildungsvertrag (Mustervertrag bei der Kammer)

Bewerbung und Einschreibung

Wie bewerbe ich mich? - Studieninteressierte


Die Aufnahme erfolgt nur zum Wintersemester.
Dieser Studiengang ist zulassungsbeschränkt (NC-Verfahren).
 Dabei wird über die Vergabe der Studienplätze nach Maßgabe der Abiturnote und der Wartezeit entschieden. Das Vergabeverfahren der zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge erfolgt nach Bewerbungsschluss über hochschulstart.de

Bitte beachten Sie die Informationen zur Bewerbung und Einschreibung:
https://www.hs-niederrhein.de/bewerbung-und-einschreibung

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihren Studienabschluss in Deutschland oder in einem EU-Land erworben haben, bewerben sich online über unser Bewerbungsportal.

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihren Studienabschluss in einem Nicht-EU-Land erworben haben, richten ihre Bewerbung direkt an uni-assist.

Semesterbeitrag

Hier finden Sie Informationen zu der Zusammensetzung des aktuellen Semesterbeitrages und zum Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr.

Akkreditierung

Der Studiengang ist bei der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

   

Persönlicher Kontakt

Dr. Frederike Hautmann, WMA, M.A.
Qualitätsmanagement Studiengangkoordination BBW / BSW / BSWD / BSWF/ MBM
Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung und Steuerrecht