Aktuelles

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

ZIM-Projekt: Sprachschnittstelle zur Hausautomation

In Kooperation mit der Firma Isis-IC (Wesel) entwickeln Prof. Dr. Hirsch und M.Eng. Micheel eine Schnittstelle zur sprachgesteuerten Hausautomation. Das Projekt wird von April 2017 bis Oktober 2019 gefördert vom "Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand" (ZIM).

Zur benutzerfreundlichen Bedienung eines Smart Home Systems, mit dem Geräte in einem Haus gesteuert werden können, soll eine auf dem Einsatz von Spracherkennung und Sprachwiedergabe basierende Schnittstelle entwickelt werden. Dazu sollen kostengünstige Geräte mit geringen Abmessungen entwickelt werden, die in den Räumen des Hauses, vorzugsweise in vorhandenen Schalterdosen, montiert werden können. Die Geräte beinhalten ein Mikrofon und einen Lautsprecher.

Die Problematik besteht auf Grund von Störgeräuschen und der Eingabe im Freisprechmodus in der Gewährleistung einer möglichst hohen Erkennungsrate. Daher sollen verschiedene Ansätze zur robusten Erkennung vergleichend für die angedachten Szenarien untersucht werden. Dabei soll auch die parallele Aufnahme durch weitere im Raum verteilte Mikrofone, z.B. in LED Leuchtmitteln, betrachtet werden.