Smart Textiles

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Smarte Textilien an der Hochschule Niederrhein

Textilelektronik ist eine erfolgreiche Symbiose aus Elektrotechnik und Textil- und Bekleidungstechnik.

Dafür gibt es unzählige innovative Anwendungsbeispiele in den Bereichen Fashion und Mode, Wearables, Sport, Lifestyle, Automotiv, Medizin und Health-care, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Architektur, Heimtextilien und Innenraumdesign, Logistik und vieles mehr.

Die Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik und Textil- und Bekleidungstechnik verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich Smart Textiles, funktionale Beschichtungen und Mikro- und Nanotechnologie. An der Hochschule besteht daher eine enge Kooperation der Fachbereiche, so dass auch elektronische Bauteile auf und aus Textil realisiert werden können.

Hierzu zählen flexible Lichtemitter auf Textil, Heiztextilien und andere Aktoren ebenso wie textile Batterien, Solarzellen, Elektroden, Datenleiter und Sensoren.

Impulse für die Entwicklungen im Smart Textil Bereich ergeben sich aus Forschungsprojekten und Kooperationen mit Industriepartner.

Es folgen hier kurze Einblicke in einige Projekte.

slider_soltex
Slider_Bild1
slider_img3029
slider_optische fasern
slider_garnbeschichtung
slider_img3083

slider_img4482
slider_img3664
slider_bild1
slidr_Frauenhände
slider_bild2
slider_drahtgestrick

Prof. Dr. ir. Anne Schwarz-Pfeiffer
Funktionale Textilien und Bekleidung stellv. Vorsitzender des Prüfungsausschusses der dt. Studiengänge Schwerpunktleitung TuB/Bekleidungsmanagement

Prof. Dr.-Ing. Ekaterina Nannen
Elektrotechnik, Elektronik

Pressespiegel

Boys Day an der Hochschule Niederrhein

boysday

Bau eines Smart Textiles zum Boys Day

Forschungsprojekt

batterie

Doktorandin entwickelt ein Millimeter schmale textile Batterie