euregio campus - Limburg/ Niederrhein
INTERREG-Projekt

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Das Projekt "euregio campus - Limburg/Niederrhein"

Das zum 1. Januar 2019 gestartete INTERREG-Projekt „euregio campus - Limburg/ Niederrhein“ möchte die euregio rhein-maas-nord als einen die Grenze übergreifenden Wissensraum wahrnehmbar machen und dazu beitragen, die Barrierewirkung der Grenze weiter zu reduzieren. Das Projekt sieht die Konzeptionierung und Umsetzung eines gemeinsamen Vermarktungskonzepts für die euregionale, grenzüberschreitende Wissensregion, eine Intensivierung der Zusammenarbeit der Hochschulen im Bereich von Bildungsangebote und die Verringerung des Brain Drains durch geeignete Maßnahmen vor.

Projektlaufzeit: Januar 2019 bis Dezember 2021

Projektförderung

Das Projekt wird durch die Europäische Union, das Land Nordrhein-Westfalen und die niederländische Provinz Limburg gefördert.

Zielsetzung

Die zentralen Projektziele sind:

AUFMERKSAM MACHEN: Die Wahrnehmung der euregio rhein-maas-nord als attraktive Wissensregion soll erhöht werden.

VERBINDEN: Die Vorteile eines Studiums in einer Grenzregion sollen identifiziert und weiterentwickelt werden. Attraktive grenzüberschreitende Studienangebote sollen entwickelt und für die Studierenden bereitgestellt werden.

AN DIE REGION BINDEN: Die Attraktivität und Wahrnehmung der euregio als möglicher Arbeitsmarkt und Wohnort für Absolventinnen und Absolventen soll erhöht werden.

Die Erreichung dieser Ziele soll durch drei Maßnahmenkomplexe sichergestellt werden:

  •  Konzeptionierung und Umsetzung eines gemeinsamen Vermarktungskonzepts für die euregionale, grenzüberschreitende Wissensregion.
  •  Intensivierung der Zusammenarbeit der Hochschulen im Bereich der Bildungsangebote. Hier gilt es, die bestehenden Studien- und Weiterbildungsangebote sowie sonstige Bildungsformate beider im Projekt beteiligter Hochschulen systematisch miteinander zu vergleichen, Schnittmengen zu identifizieren und gemeinsame Bildungsangebote zu entwickeln.
  •  Der dritte Maßnahmenkomplex zielt darauf ab, den Brain Drain zu verringern und einen Brain Gain zu erzeugen. Hierfür sind analytische Maßnahmen, Maßnahmen zur Verbesserung von Matching-Prozessen zwischen Absolventinnen und Absolventen und regionalen Unternehmen (insbesondere KMU) sowie Maßnahmen zur Verbesserung der Wahrnehmung der euregio rhein-maas-nord als einen für Absolventinnen und Absolventen attraktiven Arbeitsmarkt und Wohnort vorgesehen.

Das Projekt wird vom NIERS (Hochschule Niederrhein), der Fontys Venlo, den Städten Krefeld, Mönchengladbach und Venlo sowie den Wirtschaftsförderungen aus Mönchengladbach und Krefeld durchgeführt.

Projektpartner

Projektleitung

Institutsleiterin NIERS VWL, regionale und sektorale Strukturpolitik

Institutsleiterin NIERS

Die Wissensregion euregio campus

Das ist die grenzüberschreitende Region zwischen Rhein und Maas mit den großen Städten Krefeld, Mönchengladbach und Venlo! Diese Region hat alles, was eine Wissensregion haben muss:

  • Hochschulen mit attraktiven Studiengängen
  • Gut ausgebaute breite Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte
  • Innovative, leistungsstarke Unternehmen
  • Kreatives Klima für Erfinderreichtum und clevere Start-Ups
  • Eine hohe Lebensqualität

Die Besonderheit der deutsch-niederländischen Wissensregion ist, dass sie Grenzen überwindet und versucht, die Barrieren, die damit verbunden sind, einzureißen. Bildung, Forschung, Arbeiten und Leben sollen zukünftig grenzüberschreitend gedacht werden.

Sie möchten mehr über die Wissensregion erfahren? Dann besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf Social Media.

Euregional Business Champions Meet Future Talents

Erweitere dein Netzwerk!

Wir organisieren ein Karriere-Event, um dein Netzwerk zu vergrößern! Wir laden dich ein, inspirierende Menschen kennenzulernen, dich mit interessanten Unternehmen aus der Grenzregion zu vernetzen und deine nächsten Karriereschritte zu planen.

Möchtest auch du dein Netzwerk boostern?

Dann nutze die Chance und besuche unsere grenzüberschreitende Karriere-Messe "Euregional Business Champions Meet Future Talents" am 24. März 2022 von 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Covebo Stadion in Venlo. Die Veranstaltung ist auf Englisch.

  • Lerne rund 50 deutsche und niederländische Unternehmen kennen
  • Trainiere deine Kommunikationsfähigkeiten
  • Arbeite an deinem persönlichen Branding
  • Baue dein LinkedIn-Netzwerk aus

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hast du noch Fragen?

Dann schreib einfach eine E-Mail an das euregio campus-Team!

Anmeldung

Programmübersicht

Das Programm am 24. März 2022 ist:

13:00 Uhr               › Walk in and welcome

13:30 Uhr               › Opening and panel discussion

14:30 - 17:30 Uhr   › Cross-border career fair

Die Paneldiskussion ist zum Thema “How do you see the euregional world?”. Deutsche und internationale Studierende diskutieren die Chancen der Wissensregion euregio campus.

Anschließend nimmst du an vier verschiedenen Aktivitäten in wechselnden Gruppen teil:

JOB MARKET: Bist du auf der Suche nach einem interessanten Praktikumsplatz oder einer attraktiven Stelle nach dem Studium? Rund 50 Unternehmen möchten dich
kennenlernen.
ROUNDTABLES: Gruppendiskussionen über Business Challenges verschiedener Unternehmen.

WORKSHOP NETWORKING: Die richtigen Menschen zur richtigen Zeit kennen zu lernen, wirkt sich positiv auf deine Karriere aus.
QUIZ NETHERLANDS-GERMANY: Weißt du, in welchen Situationen man sich in den Niederlanden und Deutschland duzt oder siezt? Wir werden dein grenzüberschreitendes Wissen testen.

Adresse + Anfahrt

Adresse:

Kaldenkerkerweg 182, Venlo
Covebo-Stadion De Koel

Anfahrt:

Vor dem Stadion gibt es kostenlose Parkplätze. Vom Bahnhof in Venlo läufst du in ca. 20 Minuten zum Stadion.

GoogleMaps

Matchmaking

Die Wissensregion ist geprägt durch leistungsstarke kleine und mittelständische Unternehmen. Hinter diesen Unternehmen verbergen sich innovative, international agierende und attraktive Arbeitgeber.

Wir bringen Sie in Kontakt mit potentiellen attraktiven Arbeitgebern aus der euregio rhein-maas-nord. Lernen Sie die euregionale Unternehmenslandschaft besser kennen und finden Sie Ihren Traumarbeitgeber.

In diesem digitalen Format stellen sich immer drei bis fünf Unternehmen vor und berichten über die Einstiegsmöglichkeiten (z.B. Praktika, Studierendenjobs; Berufseinstieg etc.) in Ihrem Unternehmen.

Haben Sie Interesse attraktive euregionale Unternehmen kennenzulernen?

Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an das euregio campus -Team.

Ihr euregio campus - Team!

7. Matchmaking

Das siebte Matchmaking fand am 02.12.2021 statt. Die Unternehmen Hays, Sauels aus Kempen, NaskorSports aus Venlo, Togrund aus Mönchengladbach sowie Effecty aus Venlo haben sich den teilnehmenden Studierenden vorgestellt und Ihnen Einstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen aufgezeigt.

Weitere Informationen

6. Matchmaking

Das sechste Matchmaking fand am 21. Oktober 2021 von 12.00 bis 14.00 Uhr im Rahmen der euregionalen B2B-Messe Limburg Leads statt. Das Matchmaking war ein 1:1-Online-Gespräch zwischen einem ArbeitgeberIn und einem Studierenden. Weitere Informationen zu den teilnehmenden Unternehmen finden Sie bei Limburg Leads

5. Matchmaking

Das fünfte Matchmaking fand am 20.05.2021 statt. Die Unternehmen NaskorSports aus Venlo, Develogment GmbH & Co.KG aus Kempen, Rabobank aus Venlo, LucaNet AG aus Mönchengladbach sowie Pentair Haffmans B.V. aus Venlo haben sich den teilnehmenden Studierenden vorgestellt und Ihnen Einstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen aufgezeigt.

Weitere Informationen

4. Matchmaking

Das vierte Matchmaking fand am 23.02.2021 statt. Die Unternehmen GOB Software & Systeme GmbH & Co.KG aus Krefeld, Gärtner Pötschke GmbH aus Kaarst, IHI Hauzer Techno Coating B.V. aus Venlo, die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) und Personato aus Venray haben sich den teilnehmenden Studierenden vorgestellt und Ihnen Einstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen aufgezeigt.

Weitere Informationen

3. Matchmaking

Das dritte Matchmaking fand am 08.12.2020 statt. Die Unternehmen vida XL aus Venlo, Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) aus DenHaag, sowie Saint-Gobain PPL Pampus GmbH aus Willich haben sich den teilnehmenden Studierenden vorgestellt und Ihnen Einstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen aufgezeigt.

Weitere Informationen

2. Matchmaking

Das zweite Matchmaking fand am 15.10.2020 statt. Die Unternehmen Warth & Klein Grant Thornton aus Viersen/Düsseldorf, Mäurer & Wirtz GmbH & Co.KG aus Stolberg, Office Depot aus Venlo sowie Gaston Schul aus Venlo/Duisburg haben sich den teilnehmenden Studierenden vorgestellt und Ihnen Einstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen aufgezeigt.

Weitere Informationen

1. Matchmaking

Das erste Matchmaking fand am 09.06.2020 statt. Die Unternehmen MegaMarsch (Hundert24 GmbH) aus Mönchengladbach, Social Banana aus Venlo sowie Stünings Medien GmbH aus Krefeld haben sich den teilnehmenden Studierenden vorgestellt und Ihnen Einstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen aufgezeigt.

Innovationsforum

Das digitale Innovationsforum will …

  • … über innovative Ideen, Projekte und Unternehmen sowie über die Kompetenzfelder der grenzüberschreitenden euregio rhein-maas-nord berichten,
  • … praktische Belege dafür liefern, dass die euregio rhein-maas-nord eine grenzüberschreitende Wissensregion ist,
  • … zukunftsgerichtete Innovationsschwerpunkte mit Alleinstellungsmerkmal vorstellen, weil sie die Wettbewerbsfähigkeit der grenzüberschreitenden euregio rhein-maas-nord erhöhen,
  • … Vernetzungsmöglichkeiten bieten und Kooperationen zwischen Forschung und Praxis unterstützen.

Das nächste Innovationsforum zum Thema „Promoting diversity in small and middle-sized companies" findet am 14. Juni 2022 von 16.00  bis 17.30 Uhr statt.

Wollten Sie schon immer wissen, was man unter „Diversität/Inklusion" versteht und wie Unternehmen die Zusammenarbeit in multikulturellen, vielfältigen Teams verbessern können, um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden? Und haben Sie schon mal etwas von der niederländischen „Inclusive Work Re-Design Methode" gehört?

Dr. Ann-Marie Krewer, Leiterin des Social.Concepts - Institut für Forschung und Entwicklung in der Sozialen Arbeit (SO.CON) der Hochschule Niederrhein, gibt eine Einführung in das Thema Diversität/Inklusion und stellt zwei Instrumente vor, wie Unternehmen die Zusammenarbeit in multikulturellen, vielfältigen Teams verbessern können.

Anschließend stellt Henny Mulders, Arbeitspsychologe und Consultant am Centre of Expertise for Inclusive Organisations (CIAO) der Universität Maastricht, die niederländische „Inclusive Work Redesign Methode" vor, die darauf ausgerichtet ist, die Arbeit dem Menschen anzupassen. Zudem zeigt er als Best Practice die Awendung der Methode im Gesundheitswesen.

Möchten Sie mehr darüber erfahren? Dann melden Sie sich kostenlos für das digitale Innovationforum an! (Anmeldelink)

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, Kommunen, Studierende sowie Forschende und alle Interessierten.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer und in unserer PowerPoint-Folie.

Fragen?

Dann kontaktieren Sie gerne das euregio campus -Team.

 

 

 

5. Innovationsforum

Das fünfte Innovationsforum fand am 12. April 2022 von 16.00 - 17.30 Uhr  zum Thema „The euregio rhine-meuse-north as a model region in the field of healthy buildings" statt.

Dr. Simon Jenniches, Internationaler Projektmanager bei KREFELD BUSINESS,  stellte das Interreg Projekt  Healthy Building Network (HBN) vor.

Anschließend berichtete Ruth Prinzmeier, Nachhaltigkeitsmanagerin der Interface Deutschland GmbH, über die Erfahrungen des Unternehmens im Bereich der nachhaltigen Innenraumgestaltung.

Zuletzt zeigte Jeroen van Bennekom, Commercial Manager des Van der Valk Hotel Venlo, auf, wie das Hotel die Cradle-to-Cradle Philosophie u.a. beim Bau des Gebäudes mit nachhaltigen Materialien implementiert hat.

4. Innovationsforum

Das vierte Innovationsforum fand am 09.12.2021 von 16.00 bis 17:30 Uhr zum Thema „Promoting Employer Branding - Student Preferences in job Search" statt.

Zunächst stellte Christina Masch, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsinstituts NIERS der Hochschule Niederrhein, die Ergebnisse einer grenzüberschreitenden Studierendenbefragung an der Fontys Venlo und Hochschule Niederrhein zum Thema „Student Preferences in Job Search“ vor.

Anschließend ging Yves Pilet, Experte für Employer Branding, der Frage „How do you strengthen your employer brand in the current labor market?“ auf den Grund und erläutert drei entscheidende Schritte zum Stärken der Arbeitgebermarke.

Weitere Informationen

3. Innovationsforum

Das dritte Innovationsforum fand am 14.10.2021 von 16.00 bis 17:30 Uhr zum Thema „Promoting Sustainable Logistics“ statt.

Zunächst hielt Raphael Heereman, stellvertretender Leiter des Forschungsinstituts GEMIT der Hochschule Niederrhein, einen Impulsvortrag zum Thema „Making sustainability work: how to boost the creation of sustainaibility strategies in logistics SMEs“.

Anschließend berichtete Danny Jonker, Consultant bei Fontys International Logistics Expertise Center (ILEC) über das Thema „Future skills of logistics professionals: how to react to innovation“.

Weitere Informationen

2. Innovationsforum

Das zweite Innovationsforum fand am 11.05.2021 von 17.00 bis 18:30 Uhr zum Thema „Rethinking the Textile Industry – Shaping the Future!“ statt.

Frans Beckers, Gründer und Inhaber des niederländischen Unternehmens FBBasic, zeigte auf, wie ein Unternehmen insbesondere im Zusammenhang mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft den Innovationsprozess unterstützen und vorantreiben kann.

Laura Kunze, Projektmanagerin des deutschen Unternehmens imat-uve gmbh, berichtete über das grenzüberschreitendes Projekt zum Recycling von Mischfasern.

Abschließend hielt Prof. Dr. Rabe, Leiterin des Forschungsinstituts für Textil und Bekleidung (FTB) der Hochschule Niederrhein, einen Impulsvortrag zum Thema "Rethinking Textile Industry – Shaping the Future!".

 

Weitere Informationen

1. Innovationsforum

Das erste Innovationsforum fand am 11.03.2021 von 16 bis 17:30 Uhr zum Thema „Cross-Border Knowledge Transfer in the Euregio Rhine-Meuse-North“ statt. Die euregionalen Hochschulen/Forschungseinrichtungen und KMU werden berichten, wie KMUs mit ihnen in Kontakt kommen und gemeinsam innovative Projektideen entwickeln und umsetzen können.

Weitere Informationen
Institutsleiterin NIERS VWL, regionale und sektorale Strukturpolitik

Institutsleiterin NIERS

Wissenschaftliche Mitarbeiterin NIERS Projekt „euregio campus – Limburg/Niederrhein“