Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Studierende & Studienanfänger:innen

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Kontakt

Studienbetrieb

Alle Informationen zum Studienbetrieb finden eingeschriebene Studierende des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik im Moodlekurs "FB04!" (Einschreibeschlüssel FB04!WISE).

Fachbereichssekretariat / Dekanat

Neu im Fachbereich!?

Der Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik heißt Sie herzlich willkommen und wünscht Ihnen einen guten und erfolgreichen Einstieg ins Studium!

Auf dieser Seite finden Sie vor Ihrem Studienbeginn Informationen zu Ihrem Studienstart. Bitte beachten Sie, dass diese Seite ständig aktualisiert wird.

Schon eingeschrieben?
Dann steht Ihnen der Moodlekurs "Einführung04!(Einschreibeschlüssel: endlichStudieren!) für alle Informationen zum Studienbeginn zur Verfügung. Hierfür melden Sie sich mit Ihrer Hochschul-Mailadresse an.

Start im Wintersemester

Einführungswochen (Bachelor)

09.09.-27.09.2024

Beginn: 09.09.2024, 9:00 Uhr

Die Einführungswochen zum Wintersemester im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik beginnen für alle Erstsemester-Bachelorstudierenden sowie Hochschulwechsler (Bachelor) im September. Für die dual Studierenden liegen die Pflichttermine an den jeweiligen Montagen und Dienstagen­. 

Nachdem Sie erfolgreich eingeschrieben worden sind und einen Hochschulaccount haben, steht Ihnen der Moodlekurs "Einführung04!(Einschreibeschlüssel: endlichStudieren!) zur Verfügung, in dem Sie alle Informationen zu den E-Wochen finden. Hierfür melden Sie sich mit Ihrer Hochschul-Mailadresse an.

Unsere Tutorinnen und Tutoren helfen Ihnen dabei, erfolgreich ins Studium einzusteigen. 

Die Teilnahme an den Einführungswochen wird dringend empfohlen!

In den Einführungswochen

  • bereiten wir Sie auf die Lehrveranstaltungen vor, 
  • beginnen die Anpasskurse mit den Veranstaltungen zum Technischen Zeichnen sowie zu den Naturwissenschaftlichen Grundlagen
  • findet die Allgemeine Sicherheitsunterweisung inkl. des Moodle-Online-Tests statt (VERPFLICHTEND),
  • erhalten Sie eine Einführung in die Fachbereichs-IT & DV-Sicherheit (VERPFLICHTEND),
  • absolvieren Sie den Englisch-Einstufungstest * (VERPFLICHTEND),
  • legen Sie die Mathematik-Einstufungsklausur * ab (VERPFLICHTEND),
  • lernen Sie Ihre Kommiliton*innen kennen, um frühzeitig Ihre Lerngruppe zu finden.

* TIPP: Nutzen Sie die Zeit vor dem Studienbeginn und frischen Ihre Grundkenntnisse wieder auf!

Einführungsveranstaltungen (Master)

Nachdem Sie erfolgreich eingeschrieben worden sind und einen Hochschulaccount haben, steht Ihnen der Moodlekurs "Einführung04!(Einschreibeschlüssel: endlichStudieren!) zur Verfügung. Hier finden Sie Informationen zum Start Ihres Masterstudiums. Alle weiteren, Ihr Studium an unserem Fachbereich betreffenden Informationen finden Sie nach erfolgreicher Immatrikulation im Moodlekurs "FB04!" (Einschreibeschlüssel: FB04!WISE).

Zu den Moodlekursen melden Sie sich mit Ihrer Hochschul-Mailadresse an.

Hochschulwechsler

Neu im FB04, aber schon mitten im Studium? Folgende Informationen und Links sind sicherlich interessant und hilfreich für Sie:

1. Leistungsanerkennung 

2. Vorlesungsplan

3. Sicherheitsunterweisung: Der Test zur allg. Sicherheitsunterweisung ist für alle Erstsemesterstudierenden (Bachelor und Master), Hochschulwechsler, Quereinsteiger etc. verpflichtend. Nach Freischaltung muss der Sicherheitstest erfolgreich absolviert werden, um am Regelbetrieb (insbesondere an den Praktika) teilnehmen zu dürfen. Hier geht's zum Test: https://moodle.hsnr.de/enrol/index.php?id=1360 (Einschreibeschlüssel: 04+Sicher).

4. Die "Einführung in die Fachbereichs-IT" muss absolviert werden, um die Rechner im Fachbereich nutzen zu können. 

Nachdem Sie erfolgreich eingeschrieben worden sind und einen Hochschulaccount haben, steht Ihnen der Moodlekurs Einführung04! (Einschreibung mit Ihrer Hochschul-Mailadresse; Einschreibeschlüssel: endlichStudieren! ) zur Verfügung, in dem Sie alle Informationen zu den E-Wochen finden. Sie sind herzlich eingeladen, an den E-Wochen für Erstsemester teilzunehmen!

Darüber hinaus finden Sie alle Informationen & Termine zum Studienbetrieb im Moodlekurs FB04! (Einschreibung mit Ihrer Hochschul-Mailadresse; Einschreibeschlüssel FB04!WISE).

Street Food-Fest

Jedes Jahr zu Beginn des Wintersemesters werden alle neuen Studierenden der Hochschule Niederrhein mit einer zentralen Veranstaltung willkommen geheißen und zwar im Rahmen eines Street Food Festes mit einem abwechslungsreichen Angebot an Food-Ständen und einer Bühne mit Live-Musik.

Für alle Erstsemester der Krefelder Fachbereiche bieten wir einen Shuttle-Service zum Street Food Fest nach Mönchengladbach an.

Weitere zentrale Infos gibt es hier.

Start im Sommersemester

Orientierungssemester (Bachelor)

Sie beginnen Ihr Studium mit einem Orientierungssemester, bevor es im Wintersemester mit dem regulären Bachelorstudium weitergeht. Eine gute Wahl!

Start im Sommersemester 2024
Das Orientierungssemester startet Anfang April auf dem Krefeder Campus Süd mit einer Einführungsveranstaltung (Campus KR-Süd). Hier erfahren Sie alles Weitere zur Organisation (Stundenplan, Lernplattform Moodle, Sicherheitsunterweisung, WLAN, VPN, Bibliothek, Mensa, usw.).

Alle Informationen zu Ihrem Orientierungssemester finden Sie nach erfolgreicher Immatrikulation in diesem Moodlekurs (Einschreibeschlüssel: start-engineering). Hierfür melden Sie sich mit Ihrer Hochschul-Mailadresse an.

Das Orientierungssemester

Masterstudierende

Neu im FB04, aber schon mitten im Studium? Folgende Informationen und Links sind sicherlich interessant für Sie:

1. Vorlesungsplan

2. Sicherheitsunterweisung: Der Test zur allg. Sicherheitsunterweisung ist für alle Erstsemesterstudierenden (Bachelor und Master), Hochschulwechsler, Quereinsteiger etc. verpflichtend. Nach Freischaltung muss der Sicherheitstest erfolgreich absolviert werden, um am Regelbetrieb (insbesondere an den Praktika) teilnehmen zu dürfen. Hier geht's zum Test: 
https://moodle.hsnr.de/enrol/index.php?id=1360 (Einschreibeschlüssel: "04+Sicher").

3. Die "Einführung in die Fachbereichs-IT" muss absolviert werden, um die Rechner im Fachbereich nutzen zu können. 

 

Alle Informationen & Termine zum Studienbetrieb finden Sie im Moodlekurs FB04! (Einschreibeschlüssel FB04!WISE mit Ihrem HSNR-Mail-Account).

Hochschulwechsler

Neu im FB04, aber schon mitten im Studium? Folgende Informationen und Links sind sicherlich interessant für Sie:

1. Leistungsanerkennung 

2. Vorlesungsplan

3. Sicherheitsunterweisung: Der Test zur allg. Sicherheitsunterweisung ist für alle Erstsemesterstudierenden (Bachelor und Master), Hochschulwechsler, Quereinsteiger etc. verpflichtend. Nach Freischaltung muss der Sicherheitstest erfolgreich absolviert werden, um am Regelbetrieb (insbesondere an den Praktika) teilnehmen zu dürfen. Hier geht's zum Test: 
https://moodle.hsnr.de/enrol/index.php?id=1360 (Einschreibeschlüssel: 04+Sicher).

4. Die "Einführung in die Fachbereichs-IT" muss absolviert werden, um die Rechner im Fachbereich nutzen zu können. 

 

Alle Informationen & Termine zum Studienbetrieb finden Sie im Moodlekurs FB04! (Einschreibeschlüssel FB04!WISE mit Ihrem HSNR-Mail-Account).

Der Campus von oben

Mit dem Laden des Videos, akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.
Mehr erfahren (google.com)

Anthony Efonemchi, M. Sc.
Studienverlaufsberater FB04
Angelika Grahl, M.A.
Studiengangentwicklung und Fachbereichsmanagement
Mediendidaktikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik Team „digitaLe“

Vorlesungen

Hier finden Sie die Vorlesungspläne.

IWA - Ingenieurwissenschaftliches Arbeiten

 

Hier  finden Sie Informationen zu den Modulen "Ingenieurwissenschaftliches Arbeiten".

Praxisphase

Inhalt und Ziel des Moduls

Die Praxisphase ist ein Pflichtmodul in allen Bachelorstudiengängen des Fachbereichs. Ziel des Moduls ist die Heranführung des Studierenden an die berufliche Tätigkeit eines Ingenieurs. Hierbei soll der Studierende Einblicke in die Arbeits- und Organisationsstrukturen eines Ingenieurs im Industrieunternehmen erlangen und mögliche wissenschaftliche Problemstellungen im Hinblick auf die sich anschließende Bachelorarbeit formulieren. Zur Praxisphase gehören die aktive Teilnahme an fünf Fachvortragsreihen und ein 12-wöchiges, zusammenhängendes Industriepraktikum. Ein Auslandsstudiensemester (Auslandsphase) kann auf die Praxisphase angerechnet werden.

Die Praxisphase in den Bachelorstudiengängen beginnt in der Regel im 6. Semester (dual im 8. und Teilzeit im 10. Semester) und umfasst einen Zeitraum von mindestens zwölf Wochen ohne Unterbrechung. Die Inhalte aller Module der ersten fünf bzw. sieben und neun Semester sollten beherrscht werden.

Voraussetzungen zur Zulassung gemäß PO 2018

  • mind.90 Kreditpunkte, darin enthalten alle 60 Kreditpunkte der Module, die im Vollzeitstudiengang planmäßig im ersten und zweiten Semester zu absolvieren sind.
  • Praktikantenvertrag

Ablauf

Alle Informationen zum Ablauf der Praxisphase (Zulassung, Ableistung und Testierung) erhalten Studierende des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik über den Moodlekurs "Praxisphase & BA04!"

 

Auslandsphase

Ableistung des Auslandsstudien

Die Ableistung eines Auslandsstudiensemesters ist für Studierende der grundständigen Studiengänge im 6. Fachsemester, für Studierende der kooperativen Ingenieurausbildung im 8. Fachsemester möglich. Während des Auslandsaufenthaltes bleibt die/der Studierende immatrikuliert und wird durch einen Professor des Fachbereichs (in der Regel durch den Auslandsbeauftragten) betreut.

 

Voraussetzung für die Zulassung zum Auslandsstudiensemester

Studierende in den grundständigen Studiengängen müssen das 4. Fachsemester, Studierende der kooperativen Ingenieurausbildung das 6. Fachsemester abgeschlossen haben. Außerdem müssen aus den ersten beiden Semestern (grundständiger Studiengang) beziehungsweise aus den ersten vier Semestern (kooperativer Studiengang) mindestens 54 ECTS-Punkte vorliegen. Ausreichende Kenntnisse in der Sprache des Gastlandes müssen vorhanden sein.

 

Bewerbung um einen Studienplatz im Ausland

Die Bewerbung um einen Auslandsstudienplatz erfolgt über den Auslandsbeauftragten. Interessenten sollten sich etwa 6 Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt mit ihm in Verbindung setzen.

 

Anerkennung des Auslandsstudiensemesters

Nach Rückkehr aus dem Ausland muss die/der Studierende einen Bericht über das Auslandsstudiensemester beim Betreuungsprofessor einreichen. Ferner muss sie/er über die im Ausland gewonnenen Erfahrungen in einem kurzen Vortrag (ca. 15 Minuten) berichten. Schließlich ist ein Nachweis über die im Ausland erbrachten Studien- und ggf. Prüfungsleistungen (certificate of attendance) einzureichen.

Informationen zu den Partnerhochschulen findest du hier.

 

Tutorien

Fachtutorien:

Die Fachtutorien sind vorlesungsbegleitende Veranstaltungen, welche von Studierenden für Studierende angeboten werden. Ziel ist es, die Vorlesungsinhalte praxisnah nachzubereiten und zu vertiefen. Die Fachtutorien begleiten primär anspruchsvolle Module aus den ersten drei Semestern.

ACHTUNG !!!

Wir sind immer auf der Suche nach geeigneten Tutoren. Voraussetzung für die Tätigkeit sind besonders gute Studienleistungen, als auch die Fähigkeit zu besitzen das selbst Erlernte an Kommilitonen weiterzugeben und sie somit erfolgreich auf dem Weg zur Prüfungsvorbereitung zu begleiten.

Englisch

Alle wichtigen Informationen zum Modul Technisches Englisch im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik finden Sie hier.

Studienverlaufsberatung

Individuelle Beratung bei Fragen und Schwierigkeiten im Studium

Wir bieten Ihnen Unterstützung für Ihren persönlichen Studienerfolg!

Dieses spezielle Angebot am Fachbereich beinhaltet Beratung und Hilfe bei:

  • "Mein Studium im Verlauf - Worauf muss ich achten?!"
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Wissenschaftlich Schreiben
  • Lernstrategien
  • Koordinierung von Repetitorien und Tutorien

Angelika Grahl, M.A.
Studiengangentwicklung und Fachbereichsmanagement

Mediendidaktikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik Team „digitaLe“

Vorlesungen

Hier finden Sie die Vorlesungspläne.

Prozesstechnik und Anlagenplanung (Process Systems Engineering and Plant Design)

Konstruktionslehre und Kunststofftechnik

Leistungsanerkennung

Ihr wichtigstes Anliegen ist sicher die Anerkennung von Studienleistungen, die Sie an Ihrer alten Hochschule erworben haben. Dieses Anerkennungsverfahren ist unter der Rubrik „Prüfungen“ beschrieben. Das Anerkennungsverfahren benötigt jedoch einige Zeit. Daher empfehlen wir Ihnen, schon im Vorfeld den Hochschulprüfungsausschussvorsitzenden (georg.vossen@hs-niederrhein.de) um eine erste Einschätzung zu bitten, damit Sie Ihr weiteres Studium planen können. Eine Terminvereinbarung per E-Mail ist empfehlenswert. 

Mit dem Wissen um die Module, die Sie noch erfolgreich bestehen müssen, stellen Sie sich bitte aus der für Sie gültigen Prüfungsordnung eine Liste dieser Module zusammen. Dieser Liste entnehmen Sie auch, für welche Module noch (Labor-) Praktika abgeleistet werden müssen.

  • Die Studienvelraufspläne finden Sie auf der zutreffenden Seite (Bachelor-/ Masterstudium) unter der Rubrik "Downloads"
  • Anerkennungsverfahren

Ihr individueller Studienplan

Der nächste Schritt ist die Erstellung Ihres individuellen Studienplans. Dazu können Sie aus den aktuellen Vorlesungsplänen die angebotenen Module herauslesen. Bei fachübergreifenden Modulen können Sie auch die Vorlesungspläne der anderen Studiengänge zu Rate ziehen, da manchmal auch Module Ihres Studiengangs in anderen Studiengängen versetzt angeboten werden. Die Teilnahme an Vorlesungen und Übungen erfordert keine Voranmeldung. Etwas schwieriger ist die Planung der Praktika und des Moduls "Projekt". Hierzu ist eine Anmeldung, die in der Regel im vorherigen Semester zu erfolgen hat, notwendig. Wenn Sie Ihre Praktika geplant haben, teilen Sie Ihre Wünsche bitte dem Dekanat (Dekanat-04(at)HS-Niederrhein.de), das Sie nach Möglichkeit unterstützt, mit. Bei der Planung Ihres individuellen Studienplans werden Sie in der Einführungswoche der Erstsemester von Studienverlaufsberatern unterstützt.

Aktuelle Vorlesungspläne

Andere Voraussetzungen

Ist Ihr weiteres Studium soweit geplant, sind noch einige technische Hürden zu nehmen. Die Wichtigste dieser Hürden ist die erfolgreiche Teilnahme an einer der Sicherheitsunterweisungen und die Belehrung zur Rechnernutzung der Rechner des Fachbereichs. Dabei dürfen Sie sich als Studienanfänger verstehen, da Sie Ihr Studium an dieser Hochschule beginnen. Unter der Rubrik "Studienanfänger" sind alle Informationen zu Veranstaltungen zur Überwindung der genannten technischen Hürden zusammengefasst. Diese Veranstaltungen finden nur im WS zu Semesterbeginn (nicht Vorlesungsbeginn) statt. Dennoch sind im SoSe einige Veranstaltungen verpflichtend, wie die Allgemeine Sicherheitsunterweisung (s. "Studienanfänger") sowie die Belehrung zur Rechnernutzung (Kontakt: Dipl.-Ing. R. Seuken) .

Wir freuen uns, dass Sie bei uns studieren und wünschen Ihnen viel Erfolg.

Wechsel zum Sommersemester

Für Hochschulwechsler, die ihr Studium zum Sommersemester bei uns fortsetzen wollen, ist insbesondere zu beachten, dass unsere Studiengänge nur im Wintersemester starten und daher eine Zulassung zum Sommersemester die Eingruppierung mindestens ins 2. Fachsemester erfordert. Diese Eingruppierung erfolgt nach dem Hochschulzukunftsgesetz gemäß der durch erfolgreiche Prüfungen erworbenen ECTS-Punkte. Die Einstufung in das 2. Fachsemester erfordert mindestens 15 anerkannte ECTS-Punkte.

Weitere Informationen zum Studienstart im Sommersemester finden Sie hier ("Start im Sommersemester").

Vorlesungspläne

Vorlesungspläne sind ein Verzeichnis des Lehrangebots des Fachbereichs in grafischer Form. Dargestellt werden WER unterrichtet, WAS wird gelehrt, WO findet statt, WANN findet statt und für WEN wird eine Veranstaltung angeboten.

Erläuterungen zu den Modulen sind in den Studienverlaufsplänen enthalten (siehe auch hier). Abkürzungen der Lehrenden, der Module und der Studiengänge und -formate finden Sie hier.

Grundlage für das Lehrangebot sind die jeweils gültigen Prüfungs- und Studienordnungen der Studiengänge des Fachbereichs. 

Im Folgenden finden Sie die Vorlesungspläne (bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen die Vorlesungspläne aktualisiert werden können. Das Erstellungsdatum ist auf der jeweiligen Seite oben rechts angegeben):

Vorlesungsplan Sommersemester 2024 (Version V11, Stand 04.04.2024)

Bitte achten Sie darauf, dass es für die IWA-Module eigene Veranstaltungspläne gibt (siehe unten)

IWA 2 Veranstaltungsplan (Sommersemester 2022)

Vorlesungsplan Wintersemester 2023/24 (Version 007)

Vorlesungsplan Sommersemester 2023 (Version 14)

Vorlesungsplan Wintersemester 2022/23(Version 018)

Vorlesungsplan Sommersemester 2022 (Version V008)

Hochschulprüfungsausschuss (HPA)

Der Hochschulprüfungsausschuss ist ein Organ des Fachbereichs, das sich aus Lehrenden, wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Studierenden des Fachbereichs zusammensetzt:

Mitglieder: 
Prof. Dr. rer. nat. Georg Vossen (Vorsitz; Kontakt: pav04(at)hs-niederrhein.de)
Prof. Dr.-Ing. Arne Graßmann (stv. Vorsitz)
Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Adams
Prof. Dr.-Ing. Karl Koltze
Dipl-Ing. Markus Limbach
Jessica Plönes
Kai Glaser

Allgemeines

Der Hochschulprüfungsausschuss

  • achtet auf die Einhaltung der Prüfungsordnung im Laufe des Studiums,
  • ist zuständig für die Organisation und ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen,
  • vermittelt bei Konflikten in Prüfungsverfahren bzw. entscheidet bei Widersprüchen gegen Ablauf oder Ergebnis von Prüfungsverfahren,
  • ist zuständig für die Anerkennung von externen Leistungen (anderer Hochschulen, beruflichen Qualifikationen), die auf einen Studiengang angerechnet werden sollen und trifft die Entscheidung,
  • gibt auf der Grundlage von Informationen und Hinweisen aus dem Kontakt mit Lehrenden und Lernenden Anregungen zur Reform der Prüfungsordnungen und der Studienordnungen.

Der Hochschulprüfungsausschuss wird i. Allg. vertreten durch seinen Vorsitzenden (Raum B410).

Anerkennung

Das Anerkennungsverfahren

Anderweitig erworbene Leistungen können auf Antrag durch den/die Hochschulwechsler/in angerechnet werden, falls diese vollständig äquivalent zu Leistungen im angestrebten Studiengang sind. Das Verfahren hierzu erfolgt gemäß der Anerkennungsordnung der Hochschule Niederrhein. Die Anerkennung geschieht modulweise bezogen auf die Prüfungsordnung des angestrebten Studiengangs und wird über die so genannte Äquivalenzliste (Download s.u.) abgewickelt.

In die Äquivalenzliste tragen Sie bitte bei denjenigen Modulen unseres Studiengangs (Spalte 5) Ihre entsprechenden Leistung(en) in Spalte 1 ein (vergleichen Sie dabei am besten immer jeweils die Modulhandbücher). Daraufhin entscheidet der Prüfungsausschuss, ob diese Leistungen tatsächlich äquivalent sind und daher angerechnet werden können.

Als Antrag auf Anerkennung reichen Sie bitte die 

- ausgefüllte und unterschriebene Äquivalenzliste,
- die Modulhandbücher Ihrer erbrachten Leistungen sowie
- Nachweise Ihrer Noten (Statusbogen) 

per Mail zeitnah nach Einschreibung ein unter pav04(at)hs-niederrhein.de.

 

Äquivalenzlisten

Maschinenbau, Schwerpunkt Konstruktion und Entwicklung (PO 2018)
Maschinenbau, Schwerpunkt Produktionstechnik (PO 2018)
Verfahrenstechnik (PO 2018)

Auslauf POen 2011

Allgemeines

Zum WS 18/19 (Mechatronik WS 19/20) sind für alle Studiengänge neue Prüfungsordnungen in Kraft getreten. Studierende der alten Prüfungsordnungen können noch geraume Zeit die Prüfungen der alten PO`s ablegen. Gelingt dies nicht, so werden Sie nahezu automatisch in die entsprechenden neuen PO`s überführt.

Die Bachelorstudierenden des Studiengangs Mechatronik wechseln mit der neuen PO auch in den Fachbereich Elektrotechnik und Informatik (Wir haben die Verantwortung für diesen Studiengang abgegeben). Der für den Wechsel zuständige Prüfungsausschussvorsitzende des FB 03 ist Prof. Dr. Waldhorst.

Übergangsbestimmungen

Müssen Sie die PO wechseln, so geschieht dies nahezu automatisch. Den nachfolgend aufgeführten Übergangsbestimmungen können Sie entnehmen, welche Ihrer bisherigen Studienleistungen auf die Module der jeweils neuen PO direkt übertragen werden (inklusive der Fehlversuche). Die Module, die anerkannt werden können, erfordern einen Antrag Ihrerseits. Somit ist sichergestellt, dass Sie auf Wunsch (z.B. zur Notenverbesserung) die Prüfungen erneut ablegen können. 

Um das Antragsverfahren so einfach wie möglich zu gestalten (unter Vermeidung der Äquivalenzlisten), finden Sie unter den Übergangsbestimmungen einen Textbaustein (für die Bachelorstudiengänge MB und VT), den Sie bitte bei ihrem Antrag, der schriftlich an Prüfungsamt gesendet werden muss, verwenden.

Alles Wichtige zu den Fristen finden Sie HIER.

 

Übergangsbestimmung MB, K&E (pdf)

Übergangsbestimmung MB, PT (pdf)

Übergangsbestimmung VT (pdf)

Übergangsbestimmung VT, ET (pdf)

Übergangsbestimmung MT (pdf)

Übergangsbestimmung PRIMA, Konstruktion (pdf)

Übergangsbestimmung PRIMA, Kunststofftechnik (pdf)

Übergangsbestimmung PRIMA, Oberflächentechnik (pdf)

Übergangsbestimmung CAPE (pdf)

Textbaustein "Antrag auf Anerkennung"

Beachten Sie, dass die Praktika i. Allg. nur einmal, Klausuren dreimal im Jahr angeboten werden (d.h. liegt die für Sie letztmögliche Prüfungsphase zwischen Wintersemester und Sommersemester, können die Märztermine schon nicht mehr möglich sein).

Insbesondere den Bachelorstudierenden MB, VT sei empfohlen, die Schlüsselqualifikationen ihrer PO (BWL, OVL, Englisch, APM) abzuschließen, da die Unterschiede der neuen Module „Ingenieurwissenschaftliches Arbeiten, IWA“ erheblich sind.  

Planen Sie bitte Ihre Prüfungen und Praktika rechtzeitig gemäß den angegebenen Fristen.

Angewandte Mathematik und rechnergestützte Simulation Vorsitzender des Hochschulprüfungsausschusses

Praxisphase und Abschlussarbeiten

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
TRÜTZSCHLER SPINNING
PM Atemschutz GmbH - Mönchengladbach
Volkswagen Aktiengesellschaft - Kassel
Hülsenbusch Apparatebau GmbH & Co. KG
Andritz Metals - Krefeld

Werkstudenten und Nebenjobs

O. & L. Sels GmbH & Co KG - Neuss
Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG - Kempen
TEEKANNE GmbH & Co. KG - Düsseldorf
Pollrich GmbH - Mönchengladbach
Hochschule Niederrhein Sprachenzentrum - Mönchengladbach
Hochschule Niederrhein Sprachenzentrum - Mönchengladbach
Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. - Essen
Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. - Essen
Hochschule Niederrhein - Krefeld
MER Klang GmbH - Mönchengladbach
Keinstuhl.de
Coca-Cola Europacific Partners Deutschland GmbH
JÖRG STEFFEN Ingenieurgesellschaft mbH - Wülfrath
JÖRG STEFFEN Ingenieurgesellschaft mbH - Wülfrath
BLUMEN SCHLIEBECK - Erkelenz
WINE HOUSE - Krefeld
EMCOM GmbH - Krefeld
LEMKEN GmbH & CO KG

Stellenangebote

O. & L. Sels GmbH & Co KG - Neuss
Solenis Technologies Germany GmbH - Krefeld
Landeshauptstadt Düsseldorf - Düsseldorf
VDEh-Betriebsforschungsinstitut GmbH - Düsseldorf
Brother Internationale Industriemaschinen GmbH
Siemens Mobility - Krefeld
Colt International GmbH - Kleve
KÜS-Prüfstelle Ing.-Büro R. van der Burgt - Brüggen-Bracht
Lebbing automation & drives GmbH - Krefeld
Lebbing automation & drives GmbH - Krefeld

Duales Studium / Traineestudium

Siempelkamp GmbH & Co. KG - Krefeld