Trialer Studiengang

Ein Studienprogramm – Drei Abschlüsse

Handwerksmanagement - Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (B.A.)

Informationsveranstaltungen für Studieninteressierte und Betriebe

Veranstaltungen und allgemeine Informationen


Zielgruppe

Der triale Bachelorstudiengang richtet sich an Interessierte, die sich eine gleichzeitige Qualifizierung in einem Handwerksberuf und im betriebswirtschaftlichen Bereich wünschen. Der Studiengang beginnt mit Aufnahme der Ausbildung im Handwerk. 

Das Studium ist in erster Linie auf die Kombination mit einer Berufsausbildung zum Tischler/in, Elektroniker/in, KFZ-Mechatroniker/in und Anlagenmechaniker/in SHK ausgerichtet. Die Verbindung mit anderen Ausbildungsberufen ist ebenfalls möglich.

Wer bereits über eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung verfügt und derzeit in einem gültigen Beschäftigungsverhältnis steht, kann sich ebenfalls bewerben. In diesem Fall wird die Ausbildung angerechnet, und Interessierte absolvieren ausschließlich den Meister- sowie Bachelor-Abschluss.

 

Vorteile für Studierende

Die Studierenden erwerben drei Abschlüsse in nur einem Studiengang und entwickeln sich somit zum Spezialisten im Gewerk bei gleichzeitiger Beherrschung umfangreicher betriebswirtschaftlicher Kenntnisse:

  • Gesellenbrief
  • Meisterbrief und der
  • Bachelorgrad (B.A.)

 

Vorteile für Betriebe

Für Unternehmen bietet der triale Studiengang die Möglichkeit zur Qualifizierung und Sicherung des Fach- und Führungskräftenachwuchses im Handwerk. Die Studierenden erlernen während des Studiums handwerkliche und betriebswirtschaftliche Kenntnisse gleichermaßen. Zudem wird eine frühe Bindung an den auszubildenden Betrieb erreicht.

Studienverlauf
Das Studium beginnt jährlich zum Wintersemester und dauert insgesamt 5 Jahre.

Im ersten Studienjahr sieht der Studienverlauf neben drei praktischen Tagen im Ausbildungsbetrieb, einen zweitägigen Aufenthalt im Berufskolleg und einen eintägigen Hochschulaufenthalt vor. Ab dem dritten Semester reduziert sich der Besuch am Berufskolleg auf einen Tag, während der Hochschulaufenthalt sich auf zwei Tage verlängert. Nach dem fünften Semester legen die Studierenden ihre Gesellenprüfung in ihrem Gewerk vor der Handwerkskammer ab.

Mit der abgeschlossenen Ausbildung erhöht sich für ein Jahr die Anzahl der praktischen Tage im Handwerksbetrieb auf vier, während der Hochschulaufenthalt unverändert bei zwei Tagen verbleibt. Während des achten und neunten Semesters besuchen die Studierenden dann die Meisterschule sowie auch weiterhin die Hochschule. Im zehnten und somit letzten Semester befinden sich die Studierenden erneut vier praktische Tage im Handwerksbetrieb und zwei Tage an der Hochschule, bevor sie anschließend ihre Meisterprüfung ablegen und den Bachelorabschluss erlangen.

Über die gesamte Studiendauer setzt sich der Hochschulaufenthalt aus den Präsenzveranstaltungen und einem Zeitrahmen für das Selbststudium zusammen.

Der detaillierte Studienverlauf sowie die einzelnen Module sind in den nachfolgenden Grafiken dargestellt:

 

 

Bewerbung und Einschreibung

Die Bewerbung erfolgt online.

Bewerbungszeitraum: 01. Mai - 15. Juli eines jeden Jahres. 

Die Einschreibung erfolgt persönlich im Studierendenbüro Krefeld.

Die Einschreibungsfristen und -modalitäten werden mit dem Zulassungsbescheid bekannt gegeben. 

 

Zulassungsvoraussetzungen

 

Für Handwerksbetriebe

  • Anerkannter Ausbildungsbetrieb der Handwerkskammer

 

Für Studieninteressierte

  • Allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife
  • ein Ausbildungsvertrag in einem Handwerksberuf, alternativ ein bestehendes Ausbildungsverhältnis in einem Handwerksberuf oder der Nachweis einer bereits abgeschlossenen handwerklichen Ausbildung und eine derzeitige berufliche Tätigkeit im erlernten Ausbildungsberuf
  • Teilnahme an einem Testverfahren der Handwerkskammer Düsseldorf.
    Die Internetseite zum Online-Assessment finden Sie HIER.
    Die Teilnahme am Testverfahren ist Voraussetzung, jedoch nicht an einen Leistungserfolg (Bestehen der Prüfung) gekoppelt. Hierbei sollen den Studieninteressierten wichtige Einblicke in die Lehrinhalte gegeben werden, damit diese besser entscheiden können, ob das Studium etwas für sie ist oder nicht.

 

Kooperationspartner

 

Ermöglicht wird der triale Studiengang durch eine enge Kooperation unterschiedlicher Einrichtungen aus der Region Niederrhein:

 

  • Berufskolleg für Technik und Medien Mönchengladbach
  • Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Technik
  • Handwerkskammer Düsseldorf,
  • Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach,
  • Kreishandwerkerschaft Niederrhein und der
  • Hochschule Niederrhein

 

 

 Akkreditierung

 

Der Studiengang ist bei der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

 


Unsere Ansprechpartner für weitere Informationen

Fragen zum Studium

Alexandra Ebel, B.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Studiengangskoordination Berufsbegleitendes Betriebswirtschaftliches Studium (BBS),

Handwerksmanagement- Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (BHM)

Webschulstraße 41 - 43

41065 Mönchengladbach

Telefon +49 (0)2161 186-6356

Telefax +49 (0)2161 186-6313

 

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit:

Mo, Di, Mi 9-15 Uhr

 


Raum: WE 06

E-Mail: Alexandra.Ebel(at)hs-niederrhein.de
Ebel

Fragen zur Bewerbung um Studienplatz

Elisabetta Dimiccoli-Ratz

Studierendenservice

FB08 - Wirtschaftswissenschaften

Reinarzstr. 49

47805 Krefeld

Telefon: +49 (0)2151 822-2732

Fax: +49 (0)2151 822-2798

Sprechzeiten 09:45 - 12:15 Uhr


Raum: AE 06

E-Mail: Elisabetta.Dimiccoli(at)hs-niederrhein.de
Dimiccoli-Ratz